Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.01.2006

13:35 Uhr

dpa-afx FRANKFURT. Die Kurse deutscher Anleihen sind am Dienstag nach robusten ZEW-Konjunkturerwarungen gefallen. Der richtungweisende Euro-Bund-Future sank bis 13.00 Uhr um 0,07 Prozent auf 122,27 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg um 0,011 Punkte auf 3,242 Prozent.

Der Rückgang der ZEW-Konjunkturerwartungen habe die Festverzinslichen belastet, sagten Händler. Der ZEW-Index war nach einem kräftigen Sprung im Vormonat um weitere 9,4 Punkte auf 71,0 Punkte gestiegen. Volkswirte hatten im Durchschnitt mit 63,3 Punkten gerechnet. Die Wahrscheinlichkeit einer Leitzinserhöhung im zweiten Quartal sei damit gestiegen, hieß es.

Zudem hätten EZB-Vertreter wie Nout Wellink und Axel Weber die Notwendigkeit einer baldigen Zinsanhebung signalisiert, schrieben die Analysten von Calyon in London. EZB-Präsident Jean-Claude Trichet dürfte daher am Donnerstag nach der Zinsentscheidung der EZB einen restriktiveren Kurs andeuten. Am Donnerstag wird jedoch eine Beibehaltung des Leitzinses erwartet.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×