Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.03.2006

10:53 Uhr

Anleihenmarkt

Renditen sind erneut auf dem Rückzug

VonUdo Rettberg

An den Anleihemärkten ging es mit den Kursen auf- und mit den Renditen daher kräftig abwärts. Vor der anstehenden Leitzinsentscheidung in Europa verlief das Geschäft anfangs ruhig, bevor neue US-Konjunkturdaten zu sinkenden Zinsen führten.

FRANKFURT. Der März-Bund-Future gewann 35 Basispunkte auf 120,36. Die zuletzt stark gestiegenen Renditen 10-jähriger Staatsanleihen lagen in Europa bei 3,49 (nach 3,52) Prozent und in den USA bei 4,55 (nach 4,60) Prozent. Aktuelle Konjunkturdaten – siehe nebenstehenden Bericht – signalisierten eine Verlangsamung des US-Konjunkturaufschwungs.

Bei den Neuemissionen sorgte die erste inflationsindexierte Anleihe der Bundesrepublik für Diskussionen. Von mehreren Seiten wurde der Zeitpunkt als „nicht gerade günstig“ bezeichnet. Die deutsche Finanzagentur kündigte für den 7. März zudem die Auktion neuer zweijähriger Bundesschatzanweisungen an. Das Geschäft mit Neuemissionen hat sich belebt. Aus dem Finanzsektor kamen Sanpaolo, Barclays Bank und CRH mit Emissionen über 1,25 Mrd., 450 und 245 Mill. Euro. Allianz Finance brachte eine Anleihe ohne Endlaufzeit über 800 Mill. Euro. Frankreichs Klepierre (Immobilien) und Südafrikas Eskom (Energieversorger) emittierten Bonds über 700 beziehungsweise 500 Mill. Euro.

Händler am Markt für US-Staatsanleihen sind nach Angaben von Bloomberg gelassen wie selten. Die Gefahr eines Schocks für US-Bonds sei gering, wie der von Merrill Lynch berechnete Move-Index zeigt. Sowohl die Atomkrise im Iran als auch die Terrorgefahren ließen den Handel kalt. Der die Renditeerwartung für zwölf Monate reflektierende Index, ist um 24 Prozent auf 55,24 Punkte gefallen. Das heißt: Die Anleger rechnen für die nächsten zwölf Monate mit einer Veränderung der Rendite der US-Staatsanleihen um höchstens 55,24 Basispunkte.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×