Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.01.2011

03:11 Uhr

Asiatische Aktienmärkte

Fernost-Börsen folgen der Wall Street

Die gute Börsenstimmung macht vor Asien nicht Halt. Angetrieben durch Kursgewinne in Europa und den USA sowie der Hoffnung auf eine Entspannung in der europäischen Schuldenkrise steigt der Nikkei auf den höchsten Stand seit acht Monaten. Auch in Hongkong und Shanghai legen die Kurse zu.

Börse in Tokio: Die Kurse steigen. Quelle: Reuters

Börse in Tokio: Die Kurse steigen.

HB TOKIO. Die Aktienmärkte in Asien sind am Donnerstag den positiven Vorgaben aus den USA und Europa gefolgt und haben Gewinne verbucht. Die jüngste Entspannung in der europäischen Schuldenkrise trieb die Tokioter Börse den zweiten Tag in Folge auf ein Acht-Monats-Hoch. Händler zeigten sich erleichtert über den erfolgreichen Verkauf portugiesischer Staatsanleihen, der zuvor bereits an europäischen Märkten und der Wall Street für Optimismus gesorgt hatte.

Zu den größten Gewinnern zählten Finanz- und Immobilienwerte. Im asiatischen Devisenhandel konnte sich der Euro vor der mit Spannung erwarteten Staatsanleihen-Auktion in Spanien behaupten.

„Die portugiesische Anleihe ist stark gelaufen, was die Märkte beruhigt hat,“ sagte Analyst Mitsushige Akino von Ichiyoshi Investment Management. Der Nikkei-Index der 225 führenden Werte schloss 0,7 Prozent höher bei 10 589 Punkten, der breiter gefasste Topix-Index verbuchte ein Plus von 0,9 Prozent auf 937 Punkte.

Auch an den anderen asiatischen Börsen überwogen die Kursgewinne: In Taiwan, Singapur, Hongkong und Shanghai legten die Aktien im Schnitt bis zu ein Prozent zu. In Australien gewann der Schlüsselindex sogar 1,5 Prozent. Dagegen gab die Börse in Südkorea nach einer überraschenden Zinserhöhung etwas nach.

Unter den Finanzwerten legten in Tokio die Aktien von Mitsubishi Financial rund anderthalb Prozent zu. Titel aus dem Immobiliensektor gewannen im Schnitt mehr als zwei Prozent. Händler machten erneut vor allem Käufe ausländischer Investoren für die Kursgewinne in diesen Sektoren verantwortlich. Die Umsätze am japanischen Aktienmarkt waren vergleichsweise hoch und Marktteilnehmer zeigten sich zuversichtlich, dass sich die jüngste Rally der japanischen Aktien fortsetzen wird.

In den USA hatte der Dow-Jones-Index der US-Standardwerte mit einem Aufschlag von 0,7 Prozent bei 11.755 Punkten geschlossen. Der breiter gefasste S&P-500 gewann 0,9 Prozent auf 1285 Zähler und der Index der Technologiebörse Nasdaq knapp 0,8 Prozent auf 2737 Punkte.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×