Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.07.2014

08:11 Uhr

Asien Börsen

US-Zahlen stützen asiatische Aktienmärkte

Anleger in Asien orientieren sich an den US-Märkten, wo die die Bilanz-Saison bislang gut gelaufen ist. Die weltpolitischen Krisen stehen dahinter zurück. Die Börse in Tokio blieb geschlossen.

Händler an der Börse in Seoul in Südkorea. dpa

Händler an der Börse in Seoul in Südkorea.

SeoulDank guter Vorgaben aus den USA sind die Aktienmärkte in Asien mit Gewinnen in die neue Woche gestartet. Da die Leitbörse in Tokio am Montag geschlossen war, blieben die Umsätze allerdings gering. Anleger orientierten sich an den US-Märkten, und dort sei die Bilanz-Saison bislang gut gelaufen, sagten Händler. Die weltpolitischen Krisen-Themen wie die israelische Bodenoffensive im Gazastreifen und der mutmaßliche Abschuss des malaysischen Flugzeugs in der Ostukraine würden dahinter zurückstehen.

Der MSCI-Index asiatischer Werte ohne Japan notierte 0,2 Prozent höher. Die meisten Märkte in Fernost lagen im Plus. So legte die Börse in Taiwan 0,4 Prozent zu. Wegen einer Reihe von bevorstehenden Börsengängen hielten sich die Anleger in China dagegen zurück In den USA hatten die großen Indizes am Freitag zwischen 0,7 und 1,6 Prozent zugelegt. Von den 82 Firmen, die bislang ihre Zwischenbilanzen vorgelegt haben, haben 68 Prozent die Erwartungen der Wall Street übertroffen. In dieser Woche stehen weitere Quartalsberichte an, darunter Börsenschwergewichte wie Apple.

Auch am Devisenmarkt blieb es in Asien eher ruhig. Grund war ebenfalls der Feiertag in Japan. Die Entwicklungen in der Ukraine und in Nahost würden eher als örtlich begrenzte Risiken betrachtet, schrieben die Analysten von JPMorgan in einer Studie. Der Euro gewann zur US-Währung etwas an Boden und war für 1,3541 Dollar zu haben.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×