Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.05.2012

14:55 Uhr

Auktion

Bundesanleihen trotz Niedrigzinsen begehrt

Die neue fünfjährige Bundesanleihe konnte trotz extrem niedriger Zinsen erfolgreich auf dem Markt platziert werden. Die Versteigerung brachte dem Bund einen Milliardenbetrag ein.

Die jüngste Bundesanleihen-Auktion verlief erfolgreich. dpa

Die jüngste Bundesanleihen-Auktion verlief erfolgreich.

BerlinTrotz extrem niedriger Zinsen hat der deutsche Staat eine neue fünfjährige Bundesanleihe erfolgreich bei Investoren platziert. Die Versteigerung spülte gut vier Milliarden Euro in die Kassen, teilte die mit dem Schuldenmanagement des Bundes betraute Finanzagentur am Mittwoch mit.

Die Auktion war 1,4-fach überzeichnet, im April übertraf das Angebot die Nachfrage noch um das 1,8-Fache. Die Anleger begnügten sich mit einer historisch niedrigen Rendite von 0,56 Prozent. Im Vormonat lag sie noch bei 0,8 Prozent. „Alles in allem war die Auktion in Ordnung“, sagte Analystin Annalisa Piazza von Newedge Strategy.

Das Ergebnis war an den Märkten mit Spannung erwartet worden, nachdem zuvor die Auktionen von zehn- und 30-jährigen Bundesanleihen nicht auf genügend Nachfrage gestoßen war. „Auch uns macht es Sorgen, dass die Nachfrage hier im Zuge der Krisen im Euroraum geringer ausfällt“, gestand der Geschäftsführer der Finanzagentur, Carl Heinz Daube.

Die Finanzierung des Bundeshaushalts sei aber zu keiner Zeit gefährdet, da der Finanzagentur bei den Auktionen stets einen Teil des angebotenen Volumens einbehalte, um es später am Markt loszuschlagen.

Die Zinsen für Bundeswertpapiere sind diese Woche an den Börsen in den Keller gerauscht. Grund dafür ist die neue Unsicherheit über die Zukunft der Euro-Zone, die durch den Wahlausgang in Griechenland geschürt wurde.

Die beiden bisherigen Regierungsparteien, die sich auf einen Sparkurs verpflichtet haben, erhielten keine Mehrheit mehr. Deutsche Papiere gelten als sicherer Hafen, weshalb Anleger Abschläge bei der Rendite in Kauf nehmen.

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

esboern

09.05.2012, 15:50 Uhr

Toilettenpapier ist sicher wertvoller. Wer diese Papiere noch kauft ist mir ein Rätsel, bei 8 Billionen Staatsverschuldung, inclusiv der Bürgschaften. Nach den letzten 2 Währungsrevormen hatten die Null Wert.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×