Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.03.2006

08:38 Uhr

Ausblick auf die Börsenwoche

Wall Street: Arbeitsmarkt und Zinsen stehen im Mittelpunkt

Der US-Arbeitsmarktbericht für Februar steht in dieser Woche im Blickpunkt des New Yorker Aktienhandels. Sollten die am Freitag erwarteten Daten stark ausfallen, wäre dies für viele Investoren ein nahezu sicheres Anzeichen für mindestens eine weitere Zinserhöhungsschritte durch die US-Notenbank (Fed).

HB NEW YORK. Wall-Street-Experten gehen davon aus, dass die Fed die US-Zinsen bei der Sitzung ihres Offenmarktausschusses Ende März erneut um einen Viertel Prozentpunkt auf dann 4,75 Prozent anhebt. Anfang der Woche wird sich der Markt zurückhalten, aber im Wochenverlauf vor dem Arbeitsmarktbericht wieder an Stärke gewinnen, heißt es.

Von besonderem Interesse dürfte dabei die Lohnentwicklung sein. Die Fed betrachtet insbesondere die Auswirkungen auf die Inflation. Es wird mit einer Steigerung der durchschnittlichen Stundenlöhne um 0,3 Prozent im Februar gerechnet, nach 0,4 Prozent im Januar. Auch auf eine Rede des neuen Fed-Chefs Ben Bernanke vor Bankenvertretern am Mittwoch werden die Händler achten. Anleger warten darauf, ob Bernanke Hinweise darauf gibt, wann der Zinserhöhungszyklus der Fed beendet wird.

Neben dem Arbeitsmarktbericht stehen in der Woche eine ganze Reihe weiterer Konjunkturdaten an. Am Montag werden die Daten zum Auftragseingang der Industrie im Januar erwartet. Am Dienstag gibt es die revidierten Zahlen zur US-Produktivität im vierten Quartal. Am Donnerstag gibt das Handelsministerium das US-Handelsdefizit für Januar bekannt.

Am Freitag schloss der Dow-Jones-Index der Standardwerte 0,04 Prozent im Minus bei 11.021 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500-Index gab um 0,15 Prozent auf 1287 Punkte nach. Der Index der Technologiebörse Nasdaq verlor um 0,37 Prozent auf 2302 Stellen. Im Laufe der Woche veränderten sich die US-Börsen kaum: Der Dow gab um 0,36 Prozent nach, der S&P verlor 0,17 Prozent und die Nasdaq legte um 0,68 Prozent zu.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×