Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.01.2007

08:19 Uhr

Ausblick

Wall Street geht zuversichtlich in die Woche

Die Analysten an der Wall Street sind durchweg optimistisch gestimmt - sowohl für das neue Jahr im Ganzen, wie auch für die erste Woche solo. Einen kleinen Rückschlag kann es allerdings geben.

HB NEW YORK. Zwar werde es während der stark verkürzten ersten Handelswoche eine Neigung geben, Gewinne mitzunehmen, sagte Muriel Siebert von der nach ihr benannten Handelsfirma kurz vor Silvester. Allerdings würden besonders Pensionsfonds nach Kaufgelegenheiten suchen. "Zu dieser Jahreszeit kommt frisches Geld hinein", sagte Siebert. "Es liegt einfach so viel Geld herum. Die Hedgefonds und die Privatinvestoren haben so viel Geld in diesen Markt gesteckt."

Die Börsen in New York bleiben am Neujahrstag geschlossen. Auch am Dienstag wird es im Gedenken an den verstorbenen US-Präsidenten Gerald Ford keinen Handel geben.

In der weiteren Woche stehen der Einkaufsmanager-Index zur Industrie sowie Arbeitsmarktdaten an. Keith Hembre von First American Funds sagte, die Daten sollten besser so nah an den Erwartungen wie möglich liegen. Besonders der ISM-Index dürfe nicht zu hoch und nicht zu tief ausfallen: Ein zu starkes Wachstum könne die US-Notenbank Fed auf den Plan rufen, ein zu schwaches Sorgen über die Entwicklung der Wirtschaft wecken.

Ralph Acampora von Knight Capital Group zeigte sich zuversichtlich, dass 2007 gut für Aktien werden wird. Bis zum Jahresende dürfte der Dow Jones zwischen 14 400 und 14 600 Punkten, der S&P 500 über 1 600 und die Nasdaq bei 3 000 Punkten oder höher liegen. "Bevor man über 2007 redet, muss man über 2006 sprechen", erklärte er jedoch. "Es ist wunderbar, wie es endet. Alles strebt zu neuen Höhen empor."

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte verließ den Handel am Freitag mit einem Minus von 0,31 Prozent bei 12 463 Punkten und blieb damit in der Nähe seines jüngst erreichten Rekordhochs bei 12 529 Zählern. Der breiter gefasste S&P-500 verlor 0,46 Prozent auf 1 418 Zähler, der Index der Technologiebörse Nasdaq gab 0,42 Prozent auf 2 415 Punkte nach.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×