Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.01.2011

06:00 Uhr

Börse Frankfurt

Autoaktien ziehen Dax ins Minus

Am deutschen Aktienmarkt kehrte am Donnerstag Ernüchterung ein. Anleger fürchten einen Zinsanstieg in China. Autotitel gaben kräftig nach. Bei Versorgern griffen die Anleger allerdings zu.

HB FRANKFURT. Spekulationen auf steigende Zinsen in China haben den europäischen Aktienmärkten am Donnerstag weiter den Wind aus den Segeln genommen. Der Dax setzte seinen Abwärtstrend vom Vortag fort und verlor 0,8 Prozent auf 7024 Punkte. Das Handelsvolumen im Dax stieg auf 154,4 (Vortag 110) Mio. Aktien. Der Umsatz belief sich auf 4,85 (3,7) Mrd. Euro.

An den US-Börsen notierte zum Handelsschluss in Europa der Dow-Jones-Index 0,5 Prozent und der S&P500 0,7 Prozent im Minus. Der Nasdaq-Composite lag sogar 1,2 Prozent niedriger.

Einige Anleger hätten Kasse gemacht, sagte Jochen Intelmann, Marktanalyst bei der Hamburger Sparkasse. Zudem fragten sich viele, wie es mit dem Rettungsschirm für angeschlagene Euro-Länder weitergehe. Andere Börsianer betonten, ein überraschend starkes Wirtschaftswachstum in China schüre wieder Ängste vor einer weiteren Straffung der chinesischen Geldpolitik. US-Konjunkturdaten waren indes gemischt ausgefallen. Während die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe stärker als erwartet gesunken war, hatte sich das im Philly-Fed-Index gemessene Geschäftsklima in der Region Philadelphia stärker eingetrübt als angenommen.

Im Dax gerieten Autowerte deutlich unter Druck. Die Vorzugsaktien von Volkswagen rutschten am Ende des Leitindex um 4,60 Prozent auf 116,05 Euro ab. Für Daimler-Titel ging es um 3,00 Prozent auf 55,370 Euro nach unten, BMW-Papiere verloren 4,06 Prozent auf 55,510 Euro.

Analyst Klaus Stabel von der ICF Kursmakler AG führte dies darauf zurück, dass die lange Zeit starken Papiere der Autobauer seit Beginn des Jahres nicht mehr zu den Favoriten der Anleger zählten.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

aruba

20.01.2011, 12:38 Uhr

Guten Tag,.... Seit wann braucht die Heimat von Jobwundern und XXL Aufschwuengen denn die Amerikaner ? besten Dank

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×