Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.07.2014

17:31 Uhr

Börse Frankfurt

Dax-Anleger freuen sich über deutliche Gewinne

Der Dax legte am Mittwoch kräftig zu. Auftrieb kam aus China. Milliardenschwere Geldspritzen der Regierung haben den Abwärtstrend der chinesischen Wirtschaft vorerst gebremst. Experten warnten vor allzu großer Euphorie.

Dirk Müller im Interview

„Vorsicht bei der chinesischen Zukunft“

Dirk Müller im Interview: „Vorsicht bei der chinesischen Zukunft“

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

FrankfurtÜberraschend gute Konjunkturdaten aus China bereiteten am Mittwoch den Anlegern am deutschen Aktienmarkt Freude. Der Dax notierte 1,4 Prozent höher als am Vortag und schloss auf 9859 Zähler. Der EuroStoxx50 rückte um 1,5 Prozent vor. Für den MDax ging es um 0,9 Prozent auf 16.472 Punkte nach oben. Der TecDax stieg um 0,5 Prozent auf 1268 Punkte.

Die chinesische Wirtschaft ist im zweiten Quartal etwas stärker gewachsen als erwartet - das Bruttoinlandsprodukt legte von April bis Juni um 7,5 Prozent zu.

Damit schwinden die Sorgen vor einem Abschwung in der nach den USA zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt, der auch auf die globale Konjunktur durchschlagen würde. Experten warnen allerdings vor allzu großer Euphorie, da die Unternehmen den Aufwärtstrend nicht aus eigener Kraft schafften, sondern nur mit Hilfe des Staates.

Die Regierung erhöhte ihre Ausgaben allein im Juni um mehr als ein Viertel im Vergleich zum Vorjahresmonat auf umgerechnet 195 Milliarden Euro. Mit dem Geld wird beispielsweise der Ausbau des Schienennetzes beschleunigt und der öffentliche Wohnungsbau gefördert. Gleichzeitig reichten die Banken 128 Milliarden Euro an neuen Krediten aus, 20 Prozent mehr als erwartet. Dadurch wuchs die Wirtschaft trotz schwächelnder Exporte und einer Abkühlung am Immobilienmarkt etwas schneller.

Am Rohstoffmarkt trieb die Hoffnung auf ein nachhaltiges Wachstum Chinas die Werte an. Der entsprechende Index in Europa kletterte um 1,7 Prozent auf den höchsten Stand seit März 2013. Der Londoner „Footsie“, in dem zahlreiche Titel aus dem Bergbau- und Metallsektor gelistet sind, gewann 0,9 Prozent. China ist bei vielen Rohstoffen der größte Konsument der Welt.

Die überraschend guten Konjunkturdaten aus China sowie positive Quartalsberichte einiger US-Unternehmen sorgten am Mittwoch auch an der Wall Street für steigende Kurse. Zuletzt notierte der Dow Jones 0,3 Prozent höher auf 17.106 Punkten. Der S&P 500 zeigte sich 0,2 Prozent stärker und der Nasdaq notierte 0,2 Prozent höher.

Spannende Quartalszahlen gab zuvor von der Bank of America: Höhere Belastungen aus Rechtsstreitigkeiten sowie geringere Einnahmen im Hypotheken-Geschäft belasten die Bank of America. Der Nettogewinn stürzte im zweiten Quartal um 43 Prozent auf 2,04 Milliarden Dollar ab, wie das zweitgrößte Geldhaus der USA am Mittwoch mitteilte. Analysten hatten der Bank deutlich mehr zugetraut. Zuletzt hatten mit JPMorgan und Goldman Sachs führende US-Institute die Markterwartungen übertroffen.

Kommentare (42)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Friedrich Pollock

16.07.2014, 09:13 Uhr

"In Deutschland prognostizieren Analysten für die 30 Dax-Werte derzeit ein durchschnittliches Gewinnwachstum von 8 Prozent."

Na dann schauen wir mal, wieviele Software AGs, Südzuckers + Bilfingers wird die nächsten Tage noch sehen werden.

Schwarzer Drache

16.07.2014, 09:17 Uhr

"FrankfurtLegt der Dax am Mittwoch endlich wieder den Vorwärtsgang ein? "

Das put-call sentiment für Zertifikate hat heute morgen gedreht... Ob das was bedeutet ?*g*

Herr Friedrich Pollock

16.07.2014, 09:27 Uhr

Wie aussagekräftig bzw. "zuverlässig" ist den das PCS?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×