Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.05.2011

16:51 Uhr

Börse Frankfurt

Dax auf leichtem Erholungskurs

Der Dax verzeichnete heute wieder moderate Gewinne, konnte die Verluste der letzten Tage aber nicht ausgleichen. Gewinner des Tages war heute SGL Carbon. Biotech-Konzern Evotec musste herbe Verluste hinnehmen.

Unentschlossenheit beherrschte am Mittwoch die Börse: Weder die guten Zahlen von Dell noch der optimistische Weltklimaindex konnten den Dax in Schwung bringen. Quelle: dapd

Unentschlossenheit beherrschte am Mittwoch die Börse: Weder die guten Zahlen von Dell noch der optimistische Weltklimaindex konnten den Dax in Schwung bringen.

Frankfurt/Düsseldorf

Nach dem schwachen Wochenauftakt war der Dax Mittwoch auf einem moderaten Erholungskurs. Der deutsche Leitindex notierte im Plus und legte 0,7 Prozent auf 7303 Zähler zu. Die Werte in der zweiten Reihe entwickelten sich uneinheitlich. Der MDax pendelte im Tagesverlauf zwischen Gewinn- und Verlustzone und notierte zu Handelsschluss nahezu unverändert mit einem Plus von 0,01 Prozent bei 10.663 Punkten. Der TecDax gewann 0,3 Prozent auf 917 Punkte.

Starke Impulse gab es heute kaum. Lediglich die guten Zahlen des amerikanische Computerherstellers Dell sorgten für steigende Kurse in der Technologiewerte. Für Gesprächsstoff sorgte zudem BMW-Großaktionärin Susanne Klatten, die ihre Beteiligung beim Grafitspezialisten SGL Carbon aufstockt. Insgesamt zeigte sich die Börse heute aber eher unentschlossen. "Dell war gut und hat uns etwas abgelenkt von der Unsicherheit über die weitere Entwicklung in Griechenland", sagte ein Händler. Denn trotz guter Quartalsberichte und einem gestiegenen Weltwirtschaftsklima drücken die Krisen in Griechenland und dem Nahen Osten weiterhin die Stimmung und die Märkte. Auch die US-Börsen eröffneten heute uneinheitlich und brachte kaum Impulse für die deutsche Börse. .

Weltwirtschaftsklima so gut wie seit knapp vier Jahren nicht mehr

Das Münchner Institut für Wirtschaftsforschung (ifo) legte heute die Daten seiner Experten-Umfrage in 120 Ländern vor und sorgte damit für gute Nachrichten: Das Weltwirtschaftsklima ist so gut wie seit knapp vier Jahren nicht mehr. Das vierteljährlich erhobene Barometer kletterte im zweiten Quartal um 0,9 auf 107,7 Punkte. "Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass sich die konjunkturelle Erholung der Weltwirtschaft in den nächsten sechs Monaten fortsetzen wird", sagte Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn. Während sich das Wirtschaftsklima in Westeuropa aufhellte, sank das Barometer in Nordamerika und Asien. Als größtes Problem der Weltwirtschaft sehen die Experten die hohen Staatsdefizite an. An zweiter Stelle der Problemliste folgt die Inflation, gefolgt von der Arbeitslosigkeit. "Die Inflationsbefürchtungen sind weltweit gestiegen", sagte Sinn. In diesem Jahr werde im Weltdurchschnitt mit einem Preisanstieg von 3,8 Prozent gerechnet.

SGL Carbon führt den MDax an
Mit einem Gewinn von 6,0 Prozent auf 35,76 Euro waren die Papiere von SGL Carbon heute Spitzenreiter im MDax. Die Quandt-Erbin und BMW-Aktionärin Susanne Klatten stockt ihre Beteiligung beim Wiesbadener Grafitspezialisten auf. Ihre Investmentgesellschaft überschreitet damit bei SGL die Schwelle von 25 Prozent und hält 26,98 Prozent der Stimmrechte.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×