Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.09.2015

17:43 Uhr

Börse Frankfurt

Dax legt leicht zu

Der Deutsche Aktienindex ist den Tag über träge gedümpelt und mit einem leichten Plus aus dem Handel gegangen. Die Börse in den USA war am Montag geschlossen, so blieben Impulse aus. Doch eine Aktie legte deutlich zu.

Dax dürfte mit kleinem Plus starten

Video: Dax dürfte mit kleinem Plus starten

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

FrankfurtNach ihrer jüngsten Talfahrt haben die europäischen Aktienmärkte zu Wochenbeginn einen zaghaften Erholungsversuch gestartet. Dax und Euro Stoxx 50 notierten zu Handelsbeginn jeweils rund 1,5 Prozent höher – bis zum Handelsschluss grenzten sie ihre Gewinne aber schon wieder deutlich ein. Der Dax kam auf ein Plus von 0,7 Prozent und ging bei 10.108 Punkten aus dem Handel. „Die chinesische Wirtschaft und der Zeitpunkt der Zinswende in den USA bleiben auch in dieser Woche die entscheidenden Themen und verhindern bis zur endgültigen Klärung größere Sprünge der Aktienmärkte nach oben“, sagte CMC Markets Analyst Andreas Paciorek.

Investoren rätseln derzeit, wann die US-Notenbank Fed die Zinsen anheben wird. Die niedrigste US-Arbeitslosenquote seit fast siebeneinhalb Jahren hatte am Freitag Spekulationen geschürt, dass die Zentralbanker trotz der jüngsten Marktturbulenzen in China schon im September aktiv werden könnten. Die ultralockere US-Geldpolitik hatte die Märkte in den vergangenen Jahren stark nach oben getrieben.

Viele Anleger fürchten nun, dass der schrittweise Entzug des billigen Geldes die Konjunktur in den USA ins Stottern bringen könnte. Dax und Euro Stoxx 50 waren nach der Veröffentlichung des Arbeitsmarktberichts am Freitag um jeweils 2,7 Prozent eingeknickt. Der Euro fiel zeitweise unter die Marke von 1,11 Dollar – am Montag notierte die Gemeinschaftswährung allerdings leicht fester bei 1,1163 Dollar.

Wochensieger: Diese Dax-Titel steckten den China-Schock am besten weg

Wochensieger

Diese Dax-Titel steckten den China-Schock am besten weg

Nach dem heftigen Kurssturz am Montag hat der Dax die Verluste wieder mehr als wett gemacht. Diese zehn Dax-Werte haben den Schreck des Sturzes auf ein Jahrestief am besten verdaut.

Kopfschmerzen bereitet vielen Anlegern aber auch die konjunkturelle Entwicklung in China. Die nach den USA zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt revidierte ihre Wachstumsrate für 2014 am Montag leicht nach unten. Statt 7,4 Prozent hat das Bruttoinlandsprodukt dem Nationalen Statistikamt zufolge um 7,3 Prozent zugelegt. 2015 peilt die Regierung in Peking sieben Prozent Wachstum an. Jüngere Konjunkturdaten haben Zweifel aufkommen lassen, ob dies tatsächlich erreicht wird. Der Shanghai-Composite gab am Montag 2,5 Prozent nach, in den vergangenen drei Monaten hat er fast 36 Prozent an Wert eingebüßt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×