Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.04.2016

18:12 Uhr

Börse Frankfurt

Dax schafft es mit Endspurt ins Plus

Der Dax hat es am Mittwoch nach einem unspektakulären Handelsverlauf letztlich klar in die Gewinnzone geschafft. Als Kursstütze erwiesen sich die deutlich anziehenden Ölpreise - sie gelten als Konjunkturindikator.

Börse am Abend

Das ausstehende Fed-Protokoll lässt Börsianer zittern

Börse am Abend: Das ausstehende Fed-Protokoll lässt Börsianer zittern

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Frankfurt/DüsseldorfWirtschaftsdaten aus Deutschland und China haben am Mittwoch den Anlegern an den europäischen Aktienmärkten wieder etwas Hoffnung gemacht. „Die Daten haben die Anleger etwas beruhigt, auch wenn viele weiterhin über die künftige US-Geldpolitik rätseln“, sagte ein Händler. Die deutsche Industrieproduktion war im Februar zwar um 0,5 Prozent gefallen. Von Reuters befragte Analysten hatten aber ein fast vier Mal so hohes Minus vorausgesagt. Die chinesische Dienstleistungsbranche wuchs zudem im März kräftig.

Insgesamt hielten sich Investoren aber zurück. Viele wollten die Protokolle der jüngsten US-Notenbanksitzung, die am Abend nach dem europäischen Handelsschluss anstanden, abwarten. „Zuletzt hatten widersprüchliche Äußerungen diverser US-Notenbanker zur weiteren geldpolitischen Marschroute in puncto Zinserhöhungen für Unruhe an den Märkten gesorgt", sagte Analyst Gregor Kuhn von IG Markets.

 

DSW-Watchlist: Wenn Aktienkurse einbrechen

DSW-Watchlist

Wenn Aktienkurse einbrechen

Wer sein Geld an der Börse anlegt, hofft auf Gewinne. Doch manchmal passiert das Gegenteil: Die Kurse brechen über Jahre ein. Unter den Top 10 der größten Kapitalvernichter 2015 befindet sich sogar ein Dax-Konzern.

Ein überraschender Rückgang der US-Rohölbestände in der vergangenen Woche hievte den Preis für Nordseeöl der Sorte Brent um 4,6 Prozent auf 39,60 Dollar je Barrel (159 Liter). Das sorgte beim Dax für einen Endspiurt. Zum Börsenschluss notierte der Dax 0,64 Prozent fester bei 9624,51 Punkten und blieb damit nur knapp unter seinem kurz davor erreichten Tageshoch. Am Dienstag war er noch um über zweieinhalb Prozent abgerutscht. Der MDax der mittelgroßen Werte rückte zur Wochenmitte um 0,81 Prozent auf 20 043,82 Zähler vor, und der Technologiewerte-Index TecDax gewann 1,06 Prozent auf 1632,79 Punkte.

 

Pimcos Gegenschlag: Ein Abschiedsbrief von Bill Gross

Pimcos Gegenschlag

Ein Abschiedsbrief von Bill Gross

Pimco veröffentlicht den Abschiedsbrief von Bill Gross. Dieser hatte gegen die Allianz-Tochter geklagt. Doch In einem Gerichtsdokument erhebt Pimco schwere Vorwürfe gegen den früheren Top-Manager.

Im Dax zählten Daimler zu den Schlusslichtern: Trotz eines Absatzrekords von Mercedes-Benz gab Daimler-Chef Dieter Zetsche auf der Hauptversammlung einen vorsichtigen Ausblick auf die Gewinnentwicklung im ersten Quartal. Die Aktien fielen um ein Prozent.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×