Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.09.2011

17:32 Uhr

Börse Frankfurt

Dax schließt fast drei Prozent im Plus

Weder schwache Konjunkturerwartungen noch die Abstufung Italiens scheinen den Markt zu überraschen. Der Dax legte am Dienstag unbeirrt zu. Nicht einmal die Gewinnwarnung der Lufthansa konnte den Höhenflug stoppen.

Die Sorgenfalten auf der Stirn waren heute unbegründet: Der Dax legte deutlich zu. dapd

Die Sorgenfalten auf der Stirn waren heute unbegründet: Der Dax legte deutlich zu.

DüsseldorfTrotz der Abstufung der Kreditwürdigkeit Italiens durch die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) ist der deutsche Aktienmarkt am Dienstag nach einem schwächeren Handelsstart deutlich auf Erholungskurs gegangen. Der Dax schloss auch ungeachtet trüber ZEW-Konjunkturerwartungen um 2,9 Prozent höher bei 5.572 Punkte. Zwischenzeitlich hatte der Kursrutsch der Lufthansa-Titel, nach der gekappten Gewinnprognose des Unternehmens, den deutschen Leitindex belastet.

Der MDax gewann 1,8 Prozent auf 8.877 Punkte, der TecDax stieg um 0,9 Prozent auf 696 Punkte. „Die Finanzmärkte halten sich trotz der Negativschlagzeilen ziemlich robust“, sagte Händler Manoj Ladwa von ETX Capital.

Die Herunterstufung der Kreditwürdigkeit Italiens durch die Ratingagentur Standard & Poor's sowie die Hängepartie um neue Finanzhilfen für Griechenland verhinderten allerdings eine nachhaltige Beruhigung. Dies spiegelte auch die anhaltend hohe Nachfrage nach den als sicher geltenden Bundesanleihen wider.

Der Tag an den Märkten (Stand 17:55 Uhr)

Dax

+ 2,9 Prozent

EuroStoxx 50

+ 2,1 Prozent

Dow Jones

+ 1,1 Prozent

Nikkei

- 1,7 Prozent

CSI300 (China)

+ 0,9 Prozent

Euro

1,3694 Dollar, + 0,2 Prozent

Gold

1.808 Dollar, + 1,6 Prozent

Öl (WTI)

87,01 Dollar, + 1,5 Prozent

„Die Glaskugel war noch nie so unzuverlässig wie heute“, brachte ein anderer Händler die Ratlosigkeit vieler seiner Kollegen auf den Punkt. Marktanalystin Louise Cooper von BGC Partners begründete die Aufwärtsbewegung damit, dass einige Investoren ihre Verkaufspositionen glattstellten, nachdem es am Montag allein im Dax um 2,8 Prozent nach unten gegangen war: „Das ist aber nicht der Markt, in dem die Anleger aggressiv große Positionen aufbauen, dafür sind Angst und Volatilität zu groß.“ Nach Aussage von anderen Börsianern befinden sich die Aktienmärkte in einer neutralen Zone. Wenn es der Dax schaffe, über 5526 Punkten zu schließen, dann sei der Einbruch vom Montag als „Fehlsignal in einer Erholungsphase“ zu werten.

Die Ratingagentur S&P bewertet die Kreditwürdigkeit Italiens nun nur noch mit der Note „A/A-1“ nach bislang „A+/A-1+“ . „Das kommt zwar nicht völlig überraschend, aber hilft natürlich nicht gerade, Ruhe in den Markt zu bringen“, sagte ein Händler. Börsianer fürchten, dass die Herabstufung Italiens mitten in der Zitterpartie um die Finanzhilfen für Griechenland neue Angst vor einem Übergreifen der Krise auf andere Staaten schürt. Der italienische Leitindex gab um 1,3 Prozent nach.

Lichtblick für Eon und RWE?

Video: Lichtblick für Eon und RWE?

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Lufthansa senkt Gewinnprognose

Die Deutsche Lufthansa kappt wegen der schwachen Passagierentwicklung im August und den unsicheren Wirtschaftsaussichten ihre Jahresprognose. Der Vorstand gehe für 2011 nur noch von einem operativen Gewinn im oberen dreistelligen Millionen-Euro-Bereich aus, teilte die Lufthansa am Dienstag mit. Die bislang erwartete Steigerung gegenüber dem Vorjahreswert von 876 Millionen Euro erscheine aus derzeitiger Sicht nicht mehr realisierbar. Die Aktie stürzte um 4,8 Prozent ab und war damit der einzige Dax-Verlierer in einem ansonsten freundlichen Marktumfeld.

Kommentare (61)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

20.09.2011, 07:38 Uhr

die 100 pt dow-rally in den letzten 50 minuten gestern abend müssen erstmal eingearbeitet werden (+0,9% zu xetra-cls 1730h abzgl. akt. s&p-future -0,7% w/ it-downgrade ergibt simsalabim -> 5427).
ich erwarte heute erstmal eine trading-range innerhalb der beiden gaps up-side 5574 (offen vom 19/09), und down-side (5340 offen vom 14/09).
hartes brot dazwischen sein geld verdienen zu müssen. italien dürfte fet-a-compli sein. vllt. kommt ja noch etwas bewegung durch den zew um 11h.
bemerkenswert, apple wird heute wieder ein neues allzeithoch auch auf xetra markieren, nach dem gestrigen all-time-high an der nasdaq. parität ist im mom 302,20 euro, meine taxe 299,50 - 301,50.

Account gelöscht!

20.09.2011, 07:59 Uhr

ich könnte mir vorstellen, das wir heute die 5250 sehen...

Account gelöscht!

20.09.2011, 08:15 Uhr

Moin,
damit hat daytrader alles gesagt!

Viel Erfolg

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×