Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.07.2015

18:00 Uhr

Börse Frankfurt

Dax schließt kaum verändert

Investoren musste heute viel verarbeiten: Unternehmenszahlen, Kursturbulenzen in China und die Tagung der US-Notenbank Fed sorgten für ausreichend Stoff. Für Enttäuschung sorgte dagegen Volkswagen.

Börse am Abend

Dax schiebt sich in's Plus — Bayer gewinnt

Börse am Abend: Dax schiebt sich in's Plus — Bayer gewinnt

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

FrankfurtAchterbahnfahrt beim Dax: Vor dem US-Zinsentscheid am Abend haben die Börsen nur schwer eine Richtung gefunden. Seit Monaten rätseln Anleger darüber, wann und wie stark die US-Notenbank Fed die Zinsen in diesem Jahr erhöhen wird. Die geplante Zinswende sorgt für Unsicherheit, weil Investoren dadurch einen Rücksetzer der US-Wirtschaft fürchten. Zuletzt hatten sich die Spekulationen verstärkt, dass die Notenbanker im September aktiv werden könnten.

Die Analysten der Metzler Bank gehen jedoch davon aus, dass sich Fed-Chefin Janet Yellen auch dieses Mal wieder mit konkreten Aussagen zum Zeitpunkt der Zinserhöhung zurückhalten dürfte. Zahlreiche Investoren versuchen jedoch zwischen den Zeilen zu lesen und Hinweise zu finden.

Fakten rund um den Dax

Die Anfänge

Der Dax führt den Index der „Börsen-Zeitung” fort. Basis der Indexberechnung ist der 30. Dezember 1987 mit einem Wert von 1.000 Punkten. Die historische Zeitreihe reicht bis 1959 zurück.

Wer ist gelistet?

Im Dax sind die Aktien der 30 größten und umsatzstärksten deutschen Unternehmen an der Frankfurter Wertpapierbörse enthalten.

Wie wird der Dax berechnet?

Der Index wird sekündlich auf Basis der Xetra-Kurse von 9.00 bis 17.30 Uhr berechnet und ist ein Performance-Index. Damit unterscheidet er sich vom Dow-Jones-Index für die US-Standardwerte, in dem die Aktien nicht gewichtet sind.

Wonach werden die Aktien gewichtet?

Das Gewicht einer Aktie bemisst sich nach dem Anteil an der gesamten Kapitalisierung der im Index enthaltenen Werte.

Was entscheidet über die Aufnahme in den Dax?

Wichtigstes Kriterium für die Dax-Aufnahme sind der Wert des Unternehmens an der Börse (Marktkapitalisierung) und der Börsenumsatz. Jeweils zu Monatsbeginn erstellt die Börse nach diesen Kriterien eine Rangliste, die dem Arbeitskreis Aktienindizes als Entscheidungsgrundlage bei der Überprüfung des Index dient. Daneben werden unter anderem auch der Streubesitz oder die Sektorenzugehörigkeit berücksichtigt.

Wie beeinflussen Dividenden den Index?

Bei Dividenden- oder Bonuszahlungen wird die Indexberechnung um den Betrag der Barausschüttung korrigiert. Ähnliches gilt bei Kapitalmaßnahmen.

Wer bestimmt über den Dax?

Die Zusammensetzung des Dax wird einmal jährlich im September vom Arbeitskreis Aktienindizes überprüft. Diesem gehören die Deutsche Börse und Banken aus dem In- und Ausland an. Der Arbeitskreis tagt aber vier Mal im Jahr: im März, Juni, September und Dezember.

Der Dax pendelte am Mittwoch stark um seinen Schlusskurs von 11.173 Punkten. Am Schluss reichte es gerade einmal für ein zartes Plus von 0,3 Prozent und 11.211 Punkte. Gestützt wurden die Aktienmärkte etwas durch die chinesische Börse, die nach einer zweitägigen Talfahrt wieder 3,5 Prozent höher aus dem Handel ging. Anleger setzten darauf, dass die Behörden in Peking mit den zugesagten Stützungskäufen die Lage wieder in den Griff bekommen.

Unternehmensdaten – davon gab es heute eine Menge – sorgten heute ebenfalls für Bewegung. Besondere Aufmerksamkeit bekamen die Zahlen von Volkswagen: Der größte Autokonzern Europas hat sein weltweites Absatzziel gesenkt. Laut Pressemitteilung vom Mittwoch erwartet der Konzern, dass die „Auslieferungen an Kunden in einem weiterhin herausfordernden Marktumfeld im Jahr 2015 auf dem Niveau des Vorjahres liegen werden“. Mit anderen Worten: VW stagniert. Der Konzern verwies auf „Belastungen aus den Märkten in Südamerika und Russland“. Die Aktie verliert 2,3 Prozent.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×