Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.10.2011

17:57 Uhr

Börse Frankfurt

Dax schließt knapp unter 6.000 Punkte

Die Hoffnung auf eine Euro-Lösung treibt die Märkte an und lässt den Dax zwischenzeitlich sogar die 6.000-Punkte-Marke knacken. Ein bekannter Crash-Prophet hält Europa trotzdem noch für eine „tickende Zeitbombe“.

Dax-Rally geht weiter

Video: Dax-Rally geht weiter

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

DüsseldorfAn der Börse wächst die Hoffnung auf eine Lösung der Euro-Schuldenkrise. Offenbar wird die Slowakei der Erweiterung des Euro-Rettungsschirms zustimmen. Die Mehrheit im Parlament steht, sagte eine Sprecherin von der sozialdemokratischen Oppositionspartei Smer der Nachrichtenagentur dpa in Bratislava. Smer habe sich mit der geschäftsführenden Regierung darauf verständigt. Die zweite Abstimmung sei bis Freitag geplant. Ein ersten Anlauf war am Dienstag gescheitert.

Zudem stellte EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso einen Plan zur Rekapitalisierung der europäischen Banken vor. Er sieht den Einsatz des Euro-Rettungsschirms (EFSF) vor, wenn Banken ihre Kapitaldecke nicht mit privatem Kapital oder Staatsgeldern ihrer Heimatländer stärken können.

Schwellenländer fürchten Euro-Krise

Video: Schwellenländer fürchten Euro-Krise

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.


Der Dax legte nach einem schwachen Start deutlich zu. Am Ende schloss der Leitindex mit einem Plus von 2,2 Prozent bei knapp 5.995 Punkten. Zwischenzeitlich lag der Dax sogar über 6.000 Zähler, eine Marke die er zuletzt Mitte August erreicht hatte. Der Index steuerte damit auf seinen sechsten Gewinntag in Folge zu und gewann seit dem Tief am vergangenen Dienstag mehr als 16 Prozent. Der MDax legte 2,4 Prozent auf 8.936 Punkte zu und der TecDax stieg um 1,6 Prozent auf 683 Zähler.

Auf dem Devisenmarkt konnte der Euro deutlich zulegen. Die europäische Währung stieg über die Marke von 1,38 Dollar und erreichte damit den höchsten Stand seit Mitte September. Das vorläufige Tageshoch lag bei 1,3807 Dollar.

Der Tag an den Märkten (Stand 18:00 Uhr)

Dax

+ 0,6 Prozent

Euro-Stoxx 50

+ 0,7 Prozent

Dow Jones

+ 0,3 Prozent (20.10.)

Nikkei

- 0,04Prozent

CSI300

- 0,5 Prozent

Euro

1,3774 Dollar (+ 0,01 Prozent)

Öl (Brent Barrel)

110,47 Dollar (- 0,3 Prozent)

Gold

1.621 Dollar (+ 0,2 Prozent)

Der amerikanische Ökonom Nouriel Roubini äußerte sich dennoch skeptisch. Der Ökonom, auch bekannt als Dr. Doom, hält einen raschen, radikalen Schuldenschnitt für Griechenland sowie eine massive Ausweitung des EFSF für unabdingbar. Roubini sagte im neuen „Stern“, Europa müsse eine „Brandmauer“ um die beiden hoch verschuldeten Länder Spanien und Italien ziehen. „Dazu muss der Fonds auf mindestens zwei Billionen Euro erweitert werden“, sagte Roubini. „Wir brauchen jetzt eine Abwehrwaffe, eine Bazooka. Und zwar innerhalb weniger Wochen.“ Aus amerikanischer Sicht sei Europa eine „tickende Zeitbombe“.

Kommentare (127)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

12.10.2011, 07:35 Uhr

moin zusammen, im prinzip der gleiche game-plan wie auch gestern heute (trotz weiterhin bärenstarken euro), im bereich 5870/90 stärke geben. aber diesmal mit etwas weniger gier und geplanten satten 110 pt die position bei 5760/70 zumachen zu wollen, um am ende nach über 6 std mit lächerlichen 30 pt plus eingestoppt zu werden.
falls ich da oben auf grund der aa-zahlen und slk nicht mehr reinkommen sollte, hab ich zumindest noch kleinigkeiten offen gelassen in dbk short-position (-4k mit 27,72 euro), die ich gestern nicht mehr zurückbekommen habe, und werde dann eben heute versuchen diese genüsslich zwischen 26,91 bis 26,61 wieder einzusammeln.

ps: im übrigen, habe ich das ziel für die laufende jahresend-rally indes etwas konkretisiert (von 6000 - 6500), auf die 90day-ma akt bei 6325 (mit fallender tendenz, pro tag ca 10 - 15 pt) irgendwann in den verbleibenden 10 rest-wochen 2011. dabei weiter mit eingeplant, ein vorheriger letztmaliger rücksetzer in den bereich 5400 - 5500.

happy trading :-)

Account gelöscht!

12.10.2011, 07:58 Uhr

Für den Umschwung Richtung 5400 fehlt heute irgendwie eine auslösende Nachricht. Allerdings ist Alcoas Zahlenwerk ja nicht gerade gut gewesen, eventuell ist das ein Aufhänger. Die Eröffnung sollte zumindest schwächer um 5840 kommen.

Account gelöscht!

12.10.2011, 08:16 Uhr

Moin,
Gestern doch tatsächlich das Tagestief erwischt. Heute gleiches Spiel 5775 long. Dennoch glaube ich, dass es noch mal deutlich runter gehen dürfte. da locken ein paar Long SLs die noch abegholt werden können. Einstieg für Jahresendrally am 50er RT. Mein Ziel für diese Rally 6400/6500 das 62er RT der Abwärtsbewegung. Ausserdem Ziel aus Keilformation Tag und Doppelboden Tag.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×