Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.11.2015

19:44 Uhr

Börse Frankfurt

Dax schließt leicht im Minus

Auch in Frankfurt sind Anleger „nervös“, insgesamt zeigt der Dax sich aber wenig beeindruckt von der Terrorangst. Nach einem leichten Plus am Vormittag schließt der Leitindex minimal schlechter als am Vortag.

Börse am Abend

Dax im Minus: Ist der Euro schuld?

Börse am Abend: Dax im Minus: Ist der Euro schuld?

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

FrankfurtDie Furcht vor weiteren Anschlägen in Europa hat den Dax ins Minus gedrückt. Der deutsche Leitindex konnte seine Rally vom Dienstag nicht fortsetzen und schließt – im Vergleich zum Vortag – um 0,1 Prozent schlechter auf 10.960 Punkten. Investoren gingen auf Nummer sicher und nahmen lieber ihre Gewinne mit.

„Die Schießerei in Paris heute Morgen macht viele nervös“, sagte ein Händler mit Blick auf die Suche französischer Sicherheitskräfte nach Komplizen der Selbstmordattentäter vom Freitag. Frankreich kam fünf Tage nach den verheerenden Anschlägen mit mindestens 129 Toten nicht zur Ruhe: Im Pariser Vorort Saint-Denis lieferten sich die französischen Sicherheitskräfte bei der Suche nach Komplizen der Attentäter eine Schießerei mit mutmaßlichen Terroristen. Die Polizei nahm insgesamt sieben Personen fest. Eine Frau tötete sich mit einem Sprengstoffgürtel, möglicherweise wurde ein Mann durch einen Scharfschützen getötet.

Finanzmärkte nach Paris: Terror als Gift für die Börse

Finanzmärkte nach Paris

Terror als Gift für die Börse

Ereignisse wie 9/11 setzen das Aktiengeschäft matt. Regionale Anschläge dagegen wirken sich kaum auf die Finanzmärkte aus. In welche Kategorie der Terror von Paris gehört, ist nicht ausgemacht.

Auch mit der Absage des Fußball-Länderspiels in Hannover und der Umleitung zweier Air-France-Maschinen habe der Terror den Weg zurück an die Märkte gefunden, sagte Andreas Paciorek vom Brokerhaus CMC Markets. „Vorsicht und Zurückhaltung nehmen wieder zu.“

Besonders unter Druck standen Unternehmen aus der Reisebranche. Am Dax verlor die Lufthansa 1,3 Prozent. Schlimmer hat es den Kurs der British Airways Mutter International Airlines Group (IAG) an der britischen Börse FTSE 100 erwischt. Die Aktie verlor 3,1 Prozent.

Trotz der zunehmenden Terrorangst rechnen Marktbeobachter bislang allerdings nicht mit einem größeren Kursrutsch. Der MDax schloss bei 21.139 Punkten um 0,2 Prozent im Minus, der TecDax verlor 0,3 Prozent auf 1.819 Punkte. Ein ähnliches Bild bietet sich an den internationalen Aktienmärkten. Der EuroStoxx 50 sackte um 0,5 Prozent auf 3.433 Punkte ab. Indes startete der amerikanische Dow Jones mit leicht Gewinnen von 0,8 Prozent.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×