Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.07.2013

17:56 Uhr

Börse Frankfurt

Dax über 8000 – Osram glänzt

Gute Nachrichten aus Europa, Asien und den USA haben die Anleger am Dienstag zu Zukäufen motiviert. Die drei größten deutschen Indizes legten zu. Üppige Gewinne gab es für die Osram-Aktionäre.

Börse am Abend

Video: Börse am Abend

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

FrankfurtIn der Hoffnung auf steigende Unternehmensgewinne haben Anleger bei europäischen Aktien zugegriffen. Der Dax ging am Dienstagabend mit einem Plus von 1,1 Prozent und 8057 Punkten aus dem Handel. Der MDax stieg um 0,8 Prozent auf 13.964 Zähler, der TecDax kletterte 0,7 Prozent auf 972 Stellen nach oben. Der europaweite Euro Stoxx 50 notierte 0,6 Prozent fester bei 2665 Punkten.

„Der Auftakt der US-Bilanzsaison für das zweite Quartal hellt die Stimmung auf“, sagte Mark Ward, Chef-Händler bei Sanlam Securities. Traditionell eröffnet der US-Aluminiumkonzern Alcoa den Bilanzreigen in Übersee. Die Zahlen waren besser ausgefallen als erwartet. Die in Frankfurt gelisteten Titel stiegen am Dienstag um 1,1 Prozent.

Alcoa erwartet steigende Nachfrage

Video: Alcoa erwartet steigende Nachfrage

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Ein anderer Börsianer verwies zusätzlich auf die Kursgewinne an der Börse Tokio und das erneute Bekenntnis der Europäischen Zentralbank (EZB), an ihrer lockeren Geldpolitik festhalten zu wollen. Der Nikkei-Index in Tokio legte mehr als zwei Prozent zu, weil die Anleger auf eine weiter lockere Geldpolitik hoffen.

Gute Meldungen kamen auch aus Europa. Durch die Einigung mit seinen Geldgebern auf die Auszahlung der nächsten Hilfskredit-Tranche habe Griechenland eine Zahlungsunfähigkeit abgewendet, sagte Aktienhändlerin Anita Paluch von Gekko Global Markets. Der Leitindex der Athener Börse baute daraufhin seine Vortagesgewinne aus und stieg auf ein Zweieinhalb-Wochen-Hoch von 864,13 Punkten. Am Rentenmarkt gingen die Renditen der zehnjährigen Titel auf 10,755 Prozent von 10,965 Prozent zurück.

Die Woche an den Märkten

Dienstag

Die EU-Finanzminister treffen sich in Brüssel. Es wird erwartet, dass sie den Beitritt Lettlands zur Euro-Zone bestätigen.

China veröffentlicht Erzeuger- und Verbraucherpreise für Juni, Deutschland den Umsatzindex im verarbeitenden Gewerbe.

Die Lufthansa stellt Verkehrszahlen für Juni vor.

Mittwoch

Für Juni veröffentlicht Deutschland den Verbraucherpreisindex, Japan das Verbrauchervertrauen, China seinen Außenhandel.

Die US- Notenbank Fed veröffentlicht ihr Protokoll zur Sitzung des Offenmarktausschusses von Mitte Juni. Fed-Chef Bernanke hält eine Rede, Analysten erwarten Hinweise zum Ende der extrem lockeren Geldpolitik.

Gerresheimer legt Zahlen vor. Fraport veröffentlicht Verkehrszahlen für Juni.

Donnerstag

Aus Wiesbaden kommen deutsche Großhandelspreise für Juni, aus Washington die wöchentlichen Erstanträge auf US-Arbeitslosenhilfe und US-Einfuhrpreise für Juni.

Die Europäische Zentralbank stellt ihren Monatsbericht für Juni vor. Die japanische Notenbank entscheidet über ihren Leitzins.

Südzucker legt Zahlen vor. Fielmann und Solarworld laden zur Hauptversammlung, Letztere zu einer außerordentlichen.

Freitag

Die Industrieproduktion für die Euro-Zone für Mai wird vorgelegt, zudem US-Erzeugerpreise für Juni und das Verbrauchervertrauen der Universität Michigan.

Die US-Großbank JP Morgan Chase veröffentlicht Zahlen.

Für positive Impulse sorgten zudem die Verbraucherpreise in China. Sie stiegen im Juni stärker als erwartet. Die Inflationsrate kletterte im Jahresvergleich um 2,7 Prozent nach 2,1 Prozent im Mai, wie das Nationale Statistikamt am Dienstag mitteilte. Experten hatten mit 2,5 Prozent gerechnet. Die Erzeugerpreise fielen dagegen im Juni wie erwartet um 2,7 Prozent. Im Mai hatte das Minus bei 2,9 Prozent gelegen.

Kommentare (46)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Best_Case_Szenario

09.07.2013, 07:45 Uhr

Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte achten Sie auf unsere Netiquette http://www.handelsblatt.com/netiquette

X_Trader

09.07.2013, 07:55 Uhr

Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

Laie

09.07.2013, 08:12 Uhr

Über Nacht hat der Dax wieder knapp 100 Pumkte gemacht
Außerbörslich stand der Dax nämlich gestern unter 7950 so wird man
belohnt wenn man 0 Ahnung von Börse hat aber sicher ist das die 8000
immer wieder kommen
Vielleicht man verstehen das es keine Alternativen gibt wo das Geld sicherer verzinst
wird

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×