Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.02.2014

17:44 Uhr

Börse Frankfurt

Dax verabschiedet sich nur vier Punkte tiefer

Der Appetit der Anleger auf deutsche Aktien war am Montag äußerst gering. Der Dax schloss kaum verändert. In den USA blieb die Wall Street komplett geschlossen. Gewaltige Kursgewinne verbuchte SGL Carbon im Mdax.

Experteninterview

„Die Korrektur ist noch nicht abgeschlossen“

Experteninterview: „Die Korrektur ist noch nicht abgeschlossen“

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

FrankfurtDer Dax hat sich nach seinem starken Lauf in der vergangenen Woche am Montag nur wenig bewegt. Generell fehlte es am deutschen Aktienmarkt an neuen Impulsen. Mit 9658 Punkten schloss der Dax nur vier Punkte schwächer. Die Wall Street blieb heute wegen eines Feiertags komplett geschlossen. Auch Unternehmens- und Konjunkturnachrichten gab es kaum. „Das dürfte für die meisten Anleger ein willkommener Anlass sein, einfach mal durchzuatmen“, sagte Markus Huber vom Brokerhaus Peregrine & Black.

Für den MDax ging es um 0,8 Prozent auf 16.882 Punkte hoch, der TecDax stieg um 1,1 Prozent auf 1271 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 schloss unverändert bei 3119 Punkte.

Christian Kremer, Händler vom Broker XTB zeigte sich dennoch zuversichtlich, dass der Dax die Marke von 10.000 Punkten bald knacken könnte. Denn die neue Chefin der US-Notenbank, Janet Yellen, hatte in der vergangenen Woche weitgehend Kontinuität in der konjunkturstützenden US-Geldpolitik versprochen und damit für mehr Sicherheit an den Märkten gesorgt. Insofern seien viele Probleme, wie etwa die europäische Staatsschuldenkrise, erst einmal in den Hintergrund gerückt, meinte der Händler.

Da die Wall Street wegen eines Feiertags (President's Day) geschlossen blieb, hielten sich viele Anleger mit frischen Engagements zurück. In den vergangenen Wochen hatten sie aber so viel Geld in europäische Aktienfonds gesteckt wie nie zuvor: Dem Datenanbieter EPFR Global zufolge flossen seit Jahresbeginn netto 17 Milliarden Euro in diese Anlageklasse.

Kommentare (19)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

alexfiftyfour

17.02.2014, 07:36 Uhr

Das ist keine Verschnaufpause, da kommt eine Korrektur!
Warum sollen auch noch Leute kaufen?
Es sieht aus wie eine Korrektur,
es riecht wie eine Korrektur,
es knallt wie eine Korrektur.
Da hält man seinen Mund und geht einfach mit.
Aber...nein, es gibt immer noch Leute die kaufen.
Ist mir total unverständlich.

Account gelöscht!

17.02.2014, 08:07 Uhr

Lieber Herr Programmierer,

würden Sie mir mitteilen, auf welcher Plattform Sie handeln?
Und wenn, was sind die Vorzüge dafür? Danke vorab.

@alexfiftyfour: Die Korrektur hatten wir kurz nach Jahresbeginn. Es war halt mal eine kurze. Jetzt geht es UP.

Herrga

17.02.2014, 08:09 Uhr

Man kann es wiederholen, so oft man will...

Sevel se Sevel.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×