Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.10.2011

17:45 Uhr

Börse Frankfurt

Die Herbstrally ist beendet

Der deutsche Leitindex beschließt den Tag, an dem er nicht ein einziges Mal im Plus gestanden hatte, mit deutlichen Abschlägen. Besonders betroffen sind mal wieder die Finanzwerte, auch die europäischen.

Nur noch zum Haareraufen: der deutsche Leitindex rauscht kräftig in den Keller. dpa

Nur noch zum Haareraufen: der deutsche Leitindex rauscht kräftig in den Keller.

FrankfurtDer diesjährige Oktober war für die Dax-Anleger der beste seit Auflage des Indizes vor 23 Jahren. Der letzte Handelstag des Monats hat den Anlegern aber keine Freude gemacht: der deutsche Leitindex fällt deutlich zurück und ging mit einem Minus von 3,23 Prozent 6.141 Punkten aus dem Handel. Nachdem die Beschlüsse des Euro-Gipfels in der vergangenen Woche an den Börsen euphorisch aufgenommen worden waren, melden sich nun die Bedenkenträger zurück. Aus Furcht vor möglichen Fallstricken bei den Gipfel-Beschlüssen zur Bekämpfung der europäischen Schuldenkrise nutzten einige Aktienanleger die Gelegenheit zu Gewinnmitnahmen.

Er gehe davon aus, dass in den kommenden Tagen einige Haare in der Suppe der Euro-Rettungspläne gefunden würden, sagte Marktstratege Stan Shamu von IG Markets. „Die mäßige Nachfrage bei der italienischen Anleihe-Emission am Freitag ist ein Zeichen für die Zweifel der Investoren, dass die Krise wirklich eingedämmt werden kann“, fügte er hinzu. Italien hatte seine Bonds nur mit rekordhohen Zinsen bei Investoren platzieren können.

Zu den Verlierern zählten europaweit die Finanzwerte, die in der Vorwoche dank der Erleichterung rund um die Gipfel-Beschlüsse teilweise zweistellige prozentuale Kursgewinne verbucht hatten. Im Dax büßten Deutsche Bank-Aktien 8,6 Prozent auf 30,34 Euro und Commerzbank-Titel 7,9 Prozent auf 1,78 Euro ein. In der Vorwoche hatten Deutsche Bank allerdings 19,3 und Commerzbank 14,4 Prozent gewonnen. Die französischen Bankenwerte Societe Generale und BNP Paribas verloren je mehr als sechs Prozent, Italiens Intesa Sanpaolo und UniCredit vier bis sechs Prozent.

Der Tag an den Märkten (Stand: 18:00 Uhr)

Dax

+ 2,3 Prozent

Euro Stoxx 50

+ 1,4 Prozent

Dow Jones

+ 1,4 Prozent

Nikkei

- 2,2 Prozent

CSI 300 (China)

- 0,2 Prozent

Euro

1,3739 Dollar (+ 0,3 Prozent)

Gold

1.730 Dollar (+ 0,6 Prozent)

Öl (Brent)

110,43 Dollar (+ 1,9 Prozent)

Klare Indizien für einen Abschwung gibt es - zumindest in Deutschland - aber nach wie vor nicht. Auch die am Morgen veröffentlichten Einzelhandelszahlen für das dritte Quartal fielen gut aus. Die Einzelhändler steigerten ihren realen Umsatz um 0,5 Prozent im Vergleich zum Vorquartal, teilte das Statistische Bundesamt mit. Im Großhandel fiel das Plus mit 1,8 Prozent noch deutlicher aus. Experten sagen deshalb für das dritte Quartal einen kräftigen Anstieg des Bruttoinlandsproduktes voraus. „Da auch die Industrieproduktion im dritten Quartal kräftig gewachsen ist, erwarten wir insgesamt für die deutsche Wirtschaft ein Wachstum um mehr als einem halben Prozent“, sagte Commerzbank-Analystin Ulrike Ronsdorf.

Kommentare (94)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

31.10.2011, 07:12 Uhr

Moin! Eröffnung um 6300. Ich tendiere bis einschließlich Morgen Mittag mit steigenden Kursen, wobei 6450 ein erstes Ziel ist und ~6550 das Maximalziel. gehandelt wird von mir 6250/6270 long für 6430. 6450 short für 6250.

Account gelöscht!

31.10.2011, 07:27 Uhr

Guten Morgen zusammen,

Eröffnung wohl bei 6280 und damit unter S1 (6290), sofern die Handelsumsätze um 08:00 nicht positiv überraschen. Nächstes Ziel dann S2 = 6235, ggf. ziehe ich mein TP auf den Wert. Für den Nachmittag ist der EMI Chicago entscheident.
Auf einen erfolgreichen Tag! (An Halloween werden sicherlich Halbwesen aus der Schattenwelt auftauchen...)

Account gelöscht!

31.10.2011, 07:29 Uhr

...noch nicht wach, "entscheidend"...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×