Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.08.2014

13:50 Uhr

Börse Mailand

Italienischer Leitindex auf Talfahrt

Schwache Konjunkturdaten aus Italien haben die Anleger an der Mailänder Börse unruhig gemacht. Der Leitindex rutscht um bis 3,3 Prozent auf ein Sechs-Monats-Tief. Investoren zweifeln nun an einer Erholung der Wirtschaft.

Der italienische Leitindex befindet sich nach schwachen Konjunkturdaten auf einer Talfahrt. dpa

Der italienische Leitindex befindet sich nach schwachen Konjunkturdaten auf einer Talfahrt.

FrankfurtDer Rückfall Italiens in die Rezession hat die Anleger an der Mailänder Börse am Mittwoch verschreckt. Der italienische Leitindex rutschte um bis zu 3,3 Prozent auf ein Sechs-Monats-Tief von 19.382,06 Zähler. Von April bis Juni sank das Bruttoinlandsprodukt um 0,2 Prozent zum Vorquartal. Von Reuters befragte Ökonomen hatten hingegen mit einem Plus von 0,2 Prozent gerechnet, nachdem die Wirtschaft bereits zu Jahresanfang um 0,1 Prozent geschrumpft war.

„Die Daten sind sehr schwach“, urteilte Giada Giani, Analystin bei der Citi. Nach Einschätzung von IG-Experte Vincenzo Longo dürften viele Investoren, die seit Ende 2013 wieder positiver gestimmt waren, nun ernsthafte Zweifel an einer Erholung der italienischen Wirtschaft bekommen.

Am Bondmarkt trennten sich die Investoren von den zehnjährigen Staatsanleihen des Landes – die Rendite stieg auf 2,804 Prozent von 2,762 Prozent am Vortag. Der Euro fiel mit 1,3334 Dollar auf ein neues Neun-Monats-Tief nach 1,3375 Dollar im Schlussgeschäft vom Vortag.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×