Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.01.2011

19:43 Uhr

Börse Moskau

Feste Indizes in Europa stützen

Der russische Aktienmarkt ist nach langen Neujahrs- und orthodoxen Weihnachtsferien mit Gewinnen in seine erste Handelswoche 2011 gestartet.

dpa-afx MOSKAU. Der russische Aktienmarkt ist nach langen Neujahrs- und orthodoxen Weihnachtsferien mit Gewinnen in seine erste Handelswoche 2011 gestartet. Nach einem aktiven und uneinheitlichen Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau am Dienstag mit plus 1,8 Prozent bei 1 802,23 Punkten. Gestützt hätten steigende Indizes in Europa und die feste Eröffnung der US-Börsen, sagten Börsianer.

Gazprom zogen im Parketthandel an der St. Petersburger Effektenbörse um 0,56 Prozent auf 193,97 Rubel (4,897 Euro) an. In Moskau verlor das Papier 1,5 Prozent auf 6,278 Dollar. TNK-BP verzeichneten einen Aufschlag von 2,94 Prozent auf 2,8 Dollar. Gazprom Neft gewannen 1,31 Prozent auf 4,25 Dollar.

Rusal brachen um 5,86 Prozent auf 14,45 Dollar ein. Norilsk Nickel gingen 0,75 Prozent fester bei 235,25 Dollar aus dem Handel. Severstal legten um 5,29 Prozent auf 18,0 Dollar zu. Polymetall gaben um 2,99 Prozent auf 17,9 Dollar nach. Mechel waren mit plus 12,29 Prozent auf 30,6 Dollar der absolute Tagessieger. Papiere des Metallwerks Wyksa (Vsmz) notierten mit plus 10,99 Prozent bei 1 565,0 Dollar.

Sberbank büßten um 0,79 Prozent auf 3,38 Dollar ein. Mosenergo verloren 0,9 Prozent auf 0,10 505 Dollar. Lenenergo kletterten um 11,76 Prozent auf 0,95 Dollar. Irkutskenergo verbilligten sich um 0,29 Prozent auf 0,86 Dollar.

Die Zentralbank senkte den amtlichen Wechselkurs der russischen Währung zur US-Devise um 27,47 Kopeken auf 30,6 252 Rubel je Dollar (31. Dezember: 30,3 505). Zum Euro stieg der amtliche Wechselkurs des Rubels um 88,00 Kopeken auf 39,6 076 Rubel (31. Dezember: 40,4 876).

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×