Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.01.2010

19:11 Uhr

Börse Moskau

Herbe Verluste am russischen Aktienmarkt

Der RTS-Index des Computerhandels in Moskau verliert knapp drei Prozent. Sinkende Ölpreise und schlechte Asienbörsen belasten die Kurse. Rohstoffwerte brechen ein.

HB MOSKAU. Der russische Aktienmarkt hat am Dienstag mit deutlichen Verlusten geschlossen. Nach mäßigem Geschäft notierte der RTS-Index des Computerhandels in Moskau mit minus 2,8 Prozent bei 1444 Punkten. Der Umsatz nahm auf 12,258 Mio. US-Dollar (8,702 Mio Euro) zu. Händler sprachen von ungünstiger Konjunktur an Außenmärkten, vor allem in Asien, sowie von weiter sinkenden Ölpreisen.

Gazprom notierten im Parketthandel an der St. Petersburger Effektenbörse 0,44 Prozent leichter bei 181,88 Rubel (4,258 Euro). Im RTS-Handel in Moskau fiel die Aktie um 2,46 Prozent auf 5,95 Dollar. Rosneft verzeichneten einen Abschlag von 5,21 Prozent auf 8,0 Dollar. Lukoil sanken um 4,28 Prozent auf 53,7 Dollar.

Norilsk Nickel schlossen 3,17 Prozent im Minus bei 152,5 Dollar. Polus Soloto stürzten um 7,55 Prozent auf 49,0 Dollar. Sberbank gingen mit minus 2,45 Prozent bei 2,83 Dollar aus dem Handel. MTS weiteten ihre Vortagsverluste um 1,23 Prozent auf 7,6 Dollar aus.

Aeroflot büßten um 4,49 Prozent auf 1,7 Dollar ein. GAZ sackten um 6,67 Prozent auf 21,0 Dollar ab.

Die Zentralbank senkte den amtlichen Wechselkurs der russischen Währung zur US-Devise um 21,90 Kopeken auf 30,3136 Rubel je Dollar (Vortag: 30,0946). Zum Euro sank der amtliche Wechselkurs des Rubels um 12,50 Kopeken auf 42,7058 Rubel (Vortag: 42,5808).

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×