Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.01.2010

20:25 Uhr

Börse Moskau

Kurssprünge am ersten Handelstag 2010

Nach zehntägigen Neujahrs- und orthodoxen Weihnachtsferien hat der russische Aktienmarkt am ersten Handelstag 2010 kräftige Kurssprünge verzeichnet. Gestützt hätten hohe Ölpreise und feste Indizes an den wichtigsten Börsen, sagten Händler.

dpa-afx MOSKAU. Nach sehr aktivem Geschäft notierte der RTS-Index des Computerhandels in Moskau am Montag mit plus 7,51 Prozent bei 1 553,1 Punkten. Der Umsatz vervierfachte sich auf 49,499 Mill. Dollar (34,071 Mill. Euro).

Gazprom schossen im Parketthandel an der St. Petersburger Effektenbörse um 6,58 Prozent auf 195,05 Rubel (4,571 Euro) in die Höhe. Im RTS-Handel in Moskau verzeichnete das Papier einen Aufschlag von 9,45 Prozent auf 6,68 Dollar. Rosneft gewannen 9,86 Prozent auf 9,25 Dollar. Lukoil notierten mit plus 5,96 Prozent bei 59,55 Dollar. Surgutneftegas legten um 7,25 Prozent auf 0,9 514 Dollar zu. Gazprom Neft (einst Sibneft) schlossen 3,6 Prozent fester bei 5,75 Dollar. Tatneft gingen mit plus 5,24 Prozent bei 4,936 Dollar vom Markt.

Norilsk Nickel zogen um 14,28 Prozent auf 160,0 Dollar an. Severstal waren mit einem Gewinn von 18,48 Prozent auf 10,0 Dollar der Tagessieger. Mechel notierten 9,37 Prozent höher bei 17,5 Dollar. Sberbank kletterten um 5,55 Prozent auf 2,965 Dollar. Mosenergo verzeichneten einen Aufschlag von 3,9 Prozent auf 0,1 143 Dollar. GAZ lagen unverändert bei 23,0 Dollar.

Die Zentralbank hob den amtlichen Wechselkurs der russischen Währung zur US-Devise um 75,68 Kopeken auf 29,4 283 Rubel je Dollar (31. Dezember: 30,1 851). Zum Euro stieg der amtliche Wechselkurs des Rubels um 79,24 Kopeken auf 42,6 681 Rubel (31. Dezember: 43,4 605).

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×