Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.01.2010

19:22 Uhr

Börse Moskau

Metallwerte als Antreiber

Der russische Aktienmarkt ist mit Gewinnen in die neue Börsenwoche gestartet. Nach schwacher Eröffnung habe sich ein Aufwärtstrend durchgesetzt, sagten Händler. Gestützt hätten feste Indizes in Europa. Treibende Kraft des russischen Marktes seien Metallwerte gewesen, hieß es weiter.

dpa-afx MOSKAU. Nach einem mäßigen Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau am Montag 1,4 Prozent fester bei 1 581,09 Punkten. Der Umsatz stieg auf 9,764 Mill. Dollar (6,795 Mill. Euro). Die US-Börsen hätten am Montag wegen eines Feiertages frei. .

Gazprom-Aktien legten im Parketthandel an der St. Petersburger Effektenbörse um 0,46 Prozent auf 189,86 Rubel (4,460 Euro) zu. Rosneft blieben konstant bei 9,15 Dollar. Lukoil schlossen gegen den Tagestrend mit minus 0,4 Prozent bei 58,964 Dollar. Transneft-Vorzugsaktien kletterten um 8,67 Prozent auf 940,0 Dollar.

Norilsk Nickel notierten 1,19 Prozent fester bei 169,5 Dollar. Severstal machten mit sattem Plus von 7,63 Prozent auf 12,8 Dollar ihre Freitagsverluste wett. Polus Soloto schlossen knapp behauptet mit minus 0,01 Prozent bei 54,296 Dollar. Mechel zogen um 2,43 Prozent auf 21,0 Dollar an. Sberbank verzeichneten einen Aufschlag von 2,43 Prozent auf 3,05 Dollar. MTS gewannen 5,19 Prozent auf 8,1 Dollar. Kamaz bauten ihren Freitagsgewinn um 1,69 Prozent auf 2,41 Dollar aus.

Die Zentralbank senkte den amtlichen Wechselkurs der russischen Währung zur US-Devise um 3,60 Kopeken auf 29,5 963 Rubel je Dollar (Freitag: 29,5 603). Zum Euro stieg der amtliche Wechselkurs des Rubels um 2,51 Kopeken auf 42,5 654 Rubel (Freitag: 42,5 905).

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×