Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.01.2010

18:54 Uhr

Börse Moskau

Ölpreise stützen russische Aktien

Steigende Ölpreise beflügeln den russischen Aktienmarkt. Bei geringen Umsätzen legt der RTS-Interfax leicht zu. Gazprom-Titel waren gefragt.

dpa-afx MOSKAU. Der russische Aktienmarkt hat seine Talfahrt vorerst gestoppt. Nach einem lustlosen und uneinheitlichen Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau am Mittwoch gut behauptet mit plus 0,14 Prozent bei 1 446 Punkten. Der Umsatz schrumpfte auf 8,572 Mio. US-Dollar (6,091 Mio Euro). Gestützt hätten gestiegene Ölpreise, von denen mehrere russische Energiewerte profitiert hätten, hieß es.

Gazprom legten im Parketthandel an der St. Petersburger Effektenbörse um 0,62 Prozent auf 183,0 Rubel (4,3 Euro) zu. Im RTS-Handel in Moskau schloss das Papier 1,34 Prozent fester bei 6,03 Dollar. Rosneft weiteten ihre Vortagsverluste um 2,75 Prozent auf 7,78 Dollar aus. Lukoil notierten knapp behauptet mit minus 0,19 Prozent bei 53,6 Dollar. Norilsk Nickel zogen um 1,31 Prozent auf 154,5 Dollar an. Sberbank gewannen 1,06 Prozent auf 2,86 Dollar.

Die Zentralbank hob den amtlichen Wechselkurs der russischen Währung zur US-Devise um 2,15 Kopeken auf 30,2921 Rubel je Dollar (Vortag: 30,3136). Zum Euro stieg der amtliche Wechselkurs des Rubels um 14,84 Kopeken auf 42,5574 Rubel (Vortag: 42,7058).

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×