Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.06.2014

13:12 Uhr

Börse Moskau

Russische Börse erreicht Fünf-Monats-Hoch

In Moskau hat die Börse positiv auf die nachlassende Sorge vor westlichen Sanktionen reagiert. Mit einem zugewinn von fast zwei Prozent schnellte der RTS-Leitindex auf ein Fünf-Monats-Hoch. Auch der Rubel gewann.

Die nachlassende Angst vor westlichen Sanktionen sorgte an der Moskauer Börse für einen satten Zugewinn. dpa

Die nachlassende Angst vor westlichen Sanktionen sorgte an der Moskauer Börse für einen satten Zugewinn.

FrankfurtDie nachlassende Furcht vor Sanktionen des Westens gegen Russland hat die Moskauer Börse nach oben getrieben. Der RTS-Leitindex, der die Aktien in Dollar abbildet, gewann am Donnerstag in der Spitze fast zwei Prozent und notierte auf dem höchsten Stand seit fast fünf Monaten. Der Index für die in Rubel gelisteten Titel zog um ein Prozent an.

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hatte nach einem Telefonat mit seinem russischen Kollegen Wladimir Putin zuletzt einen 14 Punkte umfassenden Friedensplan für den Osten der Ukraine vorgestellt. Anleger hofften daher auf eine baldige friedliche Lösung des Konflikts zwischen Russland und der Ukraine.

Die Ukraine und der Westen werfen Russland vor, die Separatisten im Osten der Ukraine mit Waffen und anderem Kriegsgerät zu versorgen. Russland weist dies zurück.

Bergauf ging es am Donnerstag auch für die russische Währung, die mit 34,16 Rubel auf den höchsten Stand seit knapp drei Wochen kletterte.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×