Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.01.2010

14:58 Uhr

Börse New York

Arbeitsmarkt enttäuscht – Dow Jones startet im Minus

Der mit Spannung erwartete US-Arbeitsmarktbericht enttäuscht die Anleger. Der Dow Jones startet mit Verlusten in den Handel. Ein Einbruch bleibt allerdings aus.

Der US-Arbeitsmarktbericht enttäuscht die Anleger. Reuters

Der US-Arbeitsmarktbericht enttäuscht die Anleger.

HB NEW YORK. Schlechter als erwartet ausgefallene Arbeitsmarktdaten haben an der New Yorker Börse zu Handelsbeginn am Freitag für Verluste gesorgt. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte verlor 0,3 Prozent auf 10.579 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500-Index fiel 0,2 Prozent 1139 Zähler, der Technologie-Index Nasdaq gab ebenfalls 0,2 Prozent auf 2295 Punkte nach.

Nach Zahlen des Arbeitsministeriums setzte sich der Stellenabbau in den USA am Jahresende überraschend fort. Im Dezember wurden 85.000 Jobs abgebaut. Von Reuters befragte Analysten hatten mit einer Stagnation gerechnet. Im November waren korrigierten Angaben zufolge noch 4000 neue Arbeitsplätze entstanden. Zunächst war ein Minus von 11.000 ermittelt worden.

Die Konjunktur hatte zuletzt wieder Tritt gefasst. Das Bruttoinlandsprodukt wuchs im dritten Quartal mit 2,2 Prozent erstmals nach einjähriger Pause wieder - auch dank des staatlichen Konjunkturprogramms. „Nach wie vor geht es in der Wirtschaft im Grunde drei Schritte vor und zwei zurück“, bewertete der Investment-Chef von Matrix Asset Advisors, David Katz, die Daten. „Die Beschäftigtenzahlen wiesen bislang in eine bessere Richtung. Am heutigen Tag ging es nun wieder einen Schritt zurück“.

Auf Unternehmensseite konnten UPS-Aktien deutlich um rund fünf Prozent zulegen. Der Paketdienst hatte mitgeteilt, das Ergebnis des vierten Quartals werde besser als bislang erwartet ausfallen. Dagegen gaben Bankaktien nach. Goldman Sachs-Papiere wurden ebenso wie die Anteilsscheine von Morgan Stanley rund ein Prozent niedriger bewertet. Die Citigroup hatte ihre Erwartungen für die Ergebnise der Banken zuvor gesenkt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×