Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.03.2016

21:52 Uhr

Börse New York

US-Anleger ducken sich vor der Fed

Am Mittwoch wird die Federal Reserve verkünden, ob sie die Leitzinsen in den vereinigten Staaten erhöhen wird. Vorher halten sich die US-Anleger bedeckt. Für Gesprächsstoff sorgte am Dienstag abermals Valeant.

Ein Mal, kein Mal, oder drei Mal – wie oft lässt die Fed dieses Jahr die Zinsen tatsächlich steigen? AP

Broker in New York

Ein Mal, kein Mal, oder drei Mal – wie oft lässt die Fed dieses Jahr die Zinsen tatsächlich steigen?

New YorkEinen Tag vor dem Zinsentscheid der US-Notenbank Fed haben sich die Anleger in den USA zurückgehalten. Fachleute gehen davon aus, dass die Fed am Mittwoch stillhalten wird. Sie erhoffen sich aber Klarheit darüber, wie es weitergeht.

"Investoren warten auf das Ergebnis des Fed-Treffens morgen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass an den Tagen davor Ruhe herrscht", sagte Mohannad Aama, Analyst bei Beam Capital Management. Billigere Werte verkauften sich dann besser, weil sie mit weniger Risiko behaftet seien.

Der Dow-Jones-Index ging am Dienstag mit einem Plus von 0,1 Prozent bei 17.252 Punkten aus dem Handel. Das ist der höchste Schlusskurs des weltweit bekanntesten Aktienbarometers in diesem Jahr. Der breiter gefasste S&P gab 0,2 Prozent auf 2016 Stellen nach. Der Index der Technologiebörse Nasdaq verlor 0,5 Prozent auf 4729 Zähler. In Frankfurt verlor der Dax 0,6 Prozent auf 9933,85 Punkte, der EuroStoxx50 fiel um 0,8 Prozent.

Auch neue Konjunkturdaten hat der Markt im Blick, nachdem diese zuletzt ein gemischtes Bild der US-Wirtschaft abgegeben hatten. Nach Einschätzung von Händlern deuten die Daten nicht auf eine unmittelbar bevorstehende Zinserhöhung hin. So sind die Umsätze im Einzelhandel gesunken, die Erzeugerpreise stagnieren.

Wie der Wall Street-Handel lief

Geldpolitik beschäftigt US-Anleger

Wie der Wall Street-Handel lief: Geldpolitik beschäftigt US-Anleger

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Luke Bartholomew, Anlagestratege bei Aberdeen Asset Management, geht davon aus, dass die Fed die Sitzung nutzt, um zu signalisieren, dass sie nach wie vor die Absicht habe, dieses Jahr die Zinsen dreimal zu erhöhen. "Einige Investoren sollten besser anfangen, sich vorzubereiten", sagte Bartholomew.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×