Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.02.2014

22:58 Uhr

Börse New York

US-Anleger warten auf Janet Yellen

Trotz guter Unternehmenszahlen und positiver Daten vom Immobilienmarkt kommen die US-Aktienmärkte am Mittwoch kaum von der Stellen. Herbe Verluste gab es für Steven Spielbergs Filmstudio Dreamworks.

Händler an der NYSE: An der Wall Street wartet man bereits mit Spannung auf die morgige Rede der neuen Fed-Chefin Yellen. ap

Händler an der NYSE: An der Wall Street wartet man bereits mit Spannung auf die morgige Rede der neuen Fed-Chefin Yellen.

New YorkDie US-Börsen haben am Mittwoch kaum verändert geschlossen. Die Anleger würden sich vor der Anhörung von Notenbankchefin Janet Yellen am Donnerstag im US-Senat zurückhalten, sagten Händler. Sie erhoffen sich von Yellen Hinweise darauf, wie stark der harte Winter die US-Wirtschaft beeinträchtigt habe und wie die Notenbank bei ihrer weiteren Drosselung der ultralockeren Geldpolitik vorgehen könnte.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss mit einem Plus von 0,1 Prozent bei 16.198 Punkten. Im Verlauf war er zwischen 16.155 und 16.252 Stellen gependelt. Der breiter gefasste S&P-500 ging unverändert mit 1845 Zählern aus dem Handel und lag damit weiter nur knapp unter seinem Allzeithoch. Der Nasdaq-Index legte 0,1 Prozent zu auf 4292 Punkte. In Frankfurt hatte der Dax 0,4 Prozent tiefer mit 9661 Stellen geschlossen.

Im frühen Handel hatten Daten vom US-Immobilienmarkt noch für deutlichere Kurszuwächse gesorgt. Die Zahl der verkauften Neubauten war im Januar im Vergleich zum Dezember um 9,6 Prozent auf den höchsten Stand seit fünfeinhalb Jahren gestiegen.
Auch von den Unternehmen gab es überwiegend gute Nachrichten: Mehrere Handelskonzerne überzeugten mit ihren Quartalsbilanzen.

Aktien von Lowe's stiegen um 5,4 Prozent. Die zweitgrößte US-Baumarktkette steigerte Gewinn und Umsatz und beschloss einen Aktienrückkauf über fünf Milliarden Dollar.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×