Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.01.2014

22:11 Uhr

Börse New York

Wall Street freut sich über Quartalsbilanzen

Die US-Börsen konnten am Donnerstag leichte Gewinne verbuchen. Nachdem am Mittwoch die Fed mit der Straffung ihrer Geldpolitik den Anlegern die Laune verdarb, sorgen frische Konjunkturdaten für gute Stimmung.

Die Wall Street eröffnete am Donnerstag im Plus. ap

Die Wall Street eröffnete am Donnerstag im Plus.

New York Die US-Börsen haben sich am Donnerstag auf Erholungskurs begeben. Nachdem am Mittwoch noch die US-Notenbank Fed mit der erneuten Straffung ihrer Geldpolitik den Anlegern die Laune verdarb, sorgten nun frische Konjunkturdaten sowie eine starke Facebook -Quartalsbilanz für gute Stimmung. Die US-Wirtschaft ist zum Jahreswechsel trotz Kältewelle und Haushaltsstreit kräftig gewachsen. Das Bruttoinlandsprodukt stieg von Oktober bis Dezember mit einer Jahresrate von 3,2 Prozent. Dies lag im Rahmen der Erwartungen.

Wie der Wall Street Handel lief

Video: Wie der Wall Street Handel lief

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss 0,7 Prozent höher auf 15.848 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 rückte um 1,1 Prozent auf 1794 Zähler vor. Der Index der Technologiebörse Nasdaq stieg um 1,8 Prozent auf 4123 Punkte. Der Dax schloss 0,4 Prozent fester bei 9373 Punkten. Der EuroStoxx50 legte 0,5 Prozent auf 3027 Zähler zu.

Bei den Einzelwerten stand Facebook im Mittelpunkt. Die Aktie des weltgrößten Online-Netzwerks sprang 14 Prozent in die Höhe. Der US-Konzern verdiente im Schlussquartal erstmals mehr mit Werbung auf Smartphones und Tablets als auf herkömmlichen Computern.

Ebenfalls nach oben ging es für Google mit einem Plus von 2,6 Prozent. Der US-Konzern trennt sich nach rund zwei Jahren wieder vom Motorola-Handygeschäft und verkauft dieses an den chinesischen Computerhersteller Lenovo.

Die Papiere des Kreditkarten-Anbieters Visa gewannen 1,7 Prozent. Der Nettogewinn war im Quartal überraschend stark um neun Prozent auf 1,4 Milliarden Dollar gestiegen.

Gefragt waren auch Papiere der Beteiligungsgesellschaft Blackstone mit einem Plus von 4,2 Prozent. Der Finanzinvestor verdoppelte dank einiger erfolgreicher Börsengänge den Gewinn.

Mehr als ein Prozent abwärts ging es dagegen für Exxon Mobil. Der Ölkonzern hatte für das abgelaufenen Quartal einen Gewinnrückgang ausgewiesen.

An der New York Stock Exchange wechselten rund 650 Millionen Aktien den Besitzer. 2318 Werte legten zu, 708 gaben nach und 138 blieben unverändert. An der Nasdaq schlossen bei Umsätzen von 2,11 Milliarden Aktien 1958 im Plus, 635 im Minus und 108 unverändert.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×