Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.04.2013

00:06 Uhr

Börse New York

Wall Street gewinnt an Boden

Der Arbeitsmarkt in den USA nimmt Fahrt auf, Anleger zeigen sich begeistert. Entsprechend ging es für die Indizes nach oben. Im Mittelpunkt standen erneut die Bilanzen zweier Börsenschwergewichte.

Wie der Wall-Street-Handel lief

Video: Wie der Wall-Street-Handel lief

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

New YorkGute Geschäftszahlen und ermutigende Konjunkturdaten haben den US-Börsen am Donnerstag Schub verliehen. Weil die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der abgelaufenen Woche deutlicher zurückgingen als erwartet, schöpften die New Yorker Anleger Hoffnungen auf eine Belebung der Konjunktur. Mitten in der Bilanzsaison rückte zudem der Telefonkonzern Verizon Communications in den Mittelpunkt des Börsengeschehens: Verizon will seinen ungeliebten Mobilfunk-Partner Vodafone mit einer 100 Milliarden Dollar schweren Offerte aus dem gemeinsamen Unternehmen Verizon Wireless drängen. Die Aktien von Verizon Communications stiegen um mehr als zwei Prozent.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte gewann 0,2 Prozent auf 14.701 Punkte. Der S&P 500 schloss 0,4 Prozent höher bei 1585 Stellen. Beim Nasdaq-Index belief sich der Anstieg bei einem Stand von 3289 Zählern auf 0,6 Prozent.

Zu den größten Gewinnern gehörten die Titel des Eisenerz-Produzenten Cliffs Natural Resources, die dank unerwartet guter Geschäftszahlen um 18 Prozent in die Höhe schossen und zahlreichen anderen Titeln aus der Rohstoff-Branche ebenfalls Auftrieb verliehen. UPS waren ebenfalls gefragt, nachdem der Paketdienstleister die Markterwartungen dank des brummenden Online-Handels übertreffen konnte. UPS-Papiere stiegen 2,4 Prozent.

Die Aktien des Energieriesen Exxon dagegen profitierten nicht von der Geschäftsbilanz: Der Konzern machte zwar einen etwas höheren Gewinn im ersten Quartal, die Öl- und Gasproduktion ging jedoch zurück. Exxon-Papiere büßten deshalb ein Prozent ein. Auch bei dem wie Exxon im Dow notierte Mischkonzern 3M hatten sich die Börsianer mehr erhofft. Trotz eines leichten Gewinnanstiegs bei moderatem Umsatzwachstum aus. verlor die Aktie 2,5 Prozent. Der Chiphersteller Qualcomm erhielt auf dem Parkett eine noch saftigere Quittung für seinen enttäuschenden Gewinnausblick: Die Anteilsscheine verbilligten sich um sechs Prozent.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×