Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.03.2012

22:43 Uhr

Börse New York

Wall Street schließt stark

Die US-Börsen sind mit einem deutlichen Plus in die neue Woche gestartet. Für die gute Laune sorgten Aussichten auf eine anhaltend lockere Geldpolitik und ein neuer Hollywood-Blockbuster.

Ein US-Händler begutachtet die Börsencharts. AFP

Ein US-Händler begutachtet die Börsencharts.

New YorkDie US-Börsen sind freundlich in die neue Handelswoche gestartet. Nach der enttäuschenden Entwicklung des S&P-500 in der vergangenen Woche richteten die Anleger ihren Blick wieder optimistisch in die Zukunft. Zuversicht gab ihnen dabei Ben Bernanke mit dem Signal der US-Notenbank Fed, der Konjunktur auch künftig unter die Arme greifen zu wollen. Auf dem Parkett besonders gefragt waren vor allem Titel von Lions Gate Entertainment, dessen Bestseller-Verfilmung „Die Tribute von Panem - Hunger Games“ am Wochenende weltweit eine lukrative Premiere in den Kinos hingelegt hatte.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte legte 1,2 Prozent auf 13.241 Punkte zu. Der breiter gefasste S&P-500-Index schloss bei 1416 Punkten, ein Plus von 1,4 Prozent. Der Index der Technologiebörse Nasdaq gewann 1,8 Prozent und ging mit 3122 Punkten aus dem Handel.

US-Notenbank-Präsident Ben Bernanke hatte zuvor eine Besserung am Arbeitsmarkt konstatiert, sieht dessen Zustand aber noch weit vom Normalniveau entfernt. Bernanke nannte insbesondere den hohen Stand der Langzeitarbeitslosigkeit. „Darüber hinaus können wir nicht sicher sein, dass die jüngste Verbesserung am Arbeitsmarkt nachhaltig ist.“ Der Jobmarkt gilt als einer der wichtigsten Stellschrauben für die US-Geldpolitik

Auf der Konjunkturseite gab es enttäuschende Neuigkeiten vom Immobilienmarkt. Die Zahl der ausstehenden Hausverkäufe im Februar sank um 0,5 Prozent und verfehlte damit die Prognose von einem Prozent Wachstum. Im Januar war es noch ein Plus von zwei Prozent gewesen. Die Anleger ließen sich von dem Minus nicht die Stimmung verderben, allerdings verlor die Aktie des Eigenheimbauers bis zum Mittag D.R. Horton 0,6 Prozent. Die Anteilsscheine des Film-Konzerns Lions Gate Entertainment kletterten zeitweise 3,2 Prozent. Der Film „Die Tribute von Panem“ spielte allein am ersten Wochenende nach seinem Kinostart weltweit 214 Millionen Dollar ein.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×