Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.02.2011

20:35 Uhr

Börse Osteuropa

Nur der Bux verzeichnet Gewinne

Während bei den Leitindizes in Warschau und Prag ein Minus unter dem Strich stand, konnte der ungarische Bux als einziger wichtiger Osteuropa-Index Gewinn verbuchen. Er legte um 0,83 Prozent auf 22.537,64 Punkte zu.

Warschau, Prag, BudapestDie wichtigsten osteuropäischen Aktienindizes haben am Donnerstag größtenteils Verluste eingefahren. So stand am Ende bei den Leitindizes in Warschau und Prag ein Minus zu Buche, während der Bux in Budapest mit Gewinnen aus dem Handel ging. Als belastender Faktor wurde allerorts die Lage in Libyen genannt.

Der Leitindex WIG-20 in Warschau gab um 0,74 Prozent auf 2.653,94 Punkte nach. Der breiter gefasste Wig-Index verlor 0,58 Prozent auf 46.547,75 Punkte.

Die Konjunkturdaten aus Polen fielen nach Einschätzung von Marktteilnehmern ernüchternd aus. Die Einzelhandelszahlen und Arbeitslosenzahlen für Januar dämpften optimistische Ansichten bezüglich einer Erholung der Konsumnachfrage deutlich. Zu Beginn des Jahres waren die Einzelhandelsumsätze auf Jahressicht um 5,8 Prozent gestiegen, Analysten hatten ein Plus von 8,7 Prozent prognostiziert. Die Arbeitslosenrate fiel mit 13 Prozent indes höher als erwartet aus, Experten waren von 12,9 Prozent ausgegangen.

Unter den Einzelwerten rückten Rohstofftitel in den Fokus. Trotz der steigenden Ölpreise konnten Polski Koncern Naftowy Orlen nicht zulegen, sie gaben um 0,88 Prozent auf 45,10 Zloty nach. Derweil fielen die Kupferpreise an der Terminbörse in London und zogen die Aktien des größten europäischen Kupferkonzerns Kghm Polska Miedz nach unten. Die Titel gaben um 0,30 Prozent auf 163,5 Zloty nach. Schwache Bankenwerte drückten den Index nach unten. So verloren Bank Pekao 1,04 Prozent auf 141,30 Zloty.

Open Finance, eine Tochtergesellschaft der börsenotierten Getin Holding, steht vor dem Abschluss der Übernahme des Lebensversicherers Link4 Life, es fehlt nur noch die Genehmigung der Regulierungsbehörden. Laut Medienberichten könnte der Preis,den Open Finance für Link4 Life zahlt, zwischen 18 und 20 Mill. Zloty liegen. Die Aktien der Getin Holding sanken um 1,02 Prozent auf 12,57 Zloty.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×