Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.05.2014

11:57 Uhr

Börse Paris

Wahlsieg des Front National belastet französische Märkte

Das Ergebnis des rechtsextremen Front National bei der Europawahl sorgt am französischen Finanzmarkt für Verunsicherung. Der Leitindex steigt anders als in anderen Ländern nur minimal, die Staatsanleihen-Kurse fallen.

Gebäude der Börse in Paris: Nach dem Wahlergebnis „bleibt es für die Regierung schwierig, die notwendigen Reformen umzusetzen“, so ein Analyst. dpa

Gebäude der Börse in Paris: Nach dem Wahlergebnis „bleibt es für die Regierung schwierig, die notwendigen Reformen umzusetzen“, so ein Analyst.

FrankfurtDas starke Abschneiden des rechtsextremen Front National bei der Europawahl hat am französischen Finanzmarkt für Verunsicherung gesorgt. Der Pariser Leitindex notierte am Montag mit einem Aufschlag von 0,3 Prozent nur knapp im Plus, während viele andere europäische Indizes deutlich fester tendierten. Das Nachsehen hatten auch die zehnjährigen Staatsanleihen des Landes. Die Kurse gingen etwas zurück, im Gegenzug kletterte die Rendite auf 1,830 Prozent nach 1,816 Prozent im Geschäft vom Freitag. „Die mit einer satten Mehrheit regierende sozialistische Partei hat bei der Europawahl einen herben Schlag erlitten“, urteilte Commerzbank-Analyst Christoph Weil in einem Kommentar. „Damit bleibt es für die Regierung schwierig, die notwendigen Reformen umzusetzen.“

Die französische Regierung zog am Montag bereits erste Konsequenzen aus der Wahlschlappe: Ministerpräsident Manuel Valls versprach am Montag weitere Steuersenkungen für Haushalte mit geringem und mittlerem Einkommen.


Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×