Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.03.2012

06:33 Uhr

Börse Tokio

Dividendenzahlungen drücken Japans Aktienmarkt

Stichtag an der Tokioter Börse: 195 Unternehmen zahlten am Mittwoch ihre Dividenden aus. Die Kurse gaben daher deutlich nach. Am Vortag waren sie dagegen noch stark gestiegen.

Die Börse in Tokio. dapd

Die Börse in Tokio.

TokioDie Tokioter Börse hat am Mittwoch angesichts von Dividendenzahlungen deutlich nachgegeben. Der Nikkei-Index büßte bis zum Mittag ein Prozent ein auf 10.151 Punkte. Nachmittags machte er einen Teil der Verluste wieder wett. Am Dienstag hatte das Barometer noch den höchsten Schlusskurs seit dem verheerenden Erdbeben des vergangenen Jahres erklommen.

195 der 225 Firmen aus dem Börsenbarometer schütteten Dividenden aus - allein dieser Effekt machte rund vier Fünftel des Kursrutsches aus, weil die Aktien entsprechend niedriger gehandelt wurden.

Der Tag an den Märkten (Stand 17:45 Uhr)

Dax

- 0,19 Prozent (Schlusskurs vom Freitag)

Euro Stoxx 50

+ 0,1 Prozent

Dow Jones

- 0,3 Prozent

Nikkei

+ 0,1 Prozent

Euro

1,2302 Dollar (+/- 0 Prozent)

Gold

1.602 Dollar (- 0,7 Prozent)

Öl (Brent)

106,40 Dollar (+ 1,2 Prozent)

Der breiter gefasste Topix-Index gab 1,2 Prozent nach auf 862 Stellen. Im Blickpunkt der Anleger waren die Titel von Sharp, die wegen einer Flut von Kauforders zunächst nicht gehandelt werden konnten. Das Unternehmen hatte zuvor Details zu einer Kooperation mit der taiwanischen Hon Sai Precision Industry zur Produktion von LCD-Bildschirmen bekanntgegeben.

Auch an den übrigen asiatischen Börsen hielten sich die Kursbewegungen in Grenzen, wobei Kursverluste dominierten. Die Börse in Shanghai gehörte mit einem Minus von knapp ein Prozent ebenso wie Tokio zu den größten Verlierern der Region.

Wie der Wall-Street-Handel lief

Video: Wie der Wall-Street-Handel lief

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×