Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.12.2013

07:39 Uhr

Börse Tokio

Fed-Ankündigung beflügelt Nikkei

Der japanische Aktienmarkt hat auf dem höchsten Niveau seit sechs Jahren geschlossen. Grund ist die Fed-Ankündigung, die Geldpolitik ein wenig zu drosseln. Das hat den Nikkei-Index 1,74 Prozent hochgetrieben.

Vor einer Börsenanzeigetafel in Tokio. Reuters

Vor einer Börsenanzeigetafel in Tokio.

TokioDie US-Notenbank will ihre Geldflut eindämmen. Das hat auch den japanischen Aktienmarkt beflügelt. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index gewann im frühen Handel bereits rund 1,5 Prozent auf 15.813 Punkte und lag zum Schluss 1,74 Prozent höher bei 15.859 Punkten. Das ist das höchste Niveau seit Dezember 2007.

Die Wall Street hatte am Mittwoch mit Rekordständen geschlossen. Der Dow Jones mit den 30 Standardwerten ging 1,8 Prozent fester aus dem Handel bei 16.168 Punkten. Der breiter gefasste S&P 500 stieg 1,7 Prozent auf das Rekordniveau von knapp 1811 Punkten. Der technologielastige Nasdaq-Index gewann 1,15 Prozent auf 4070 Zähler.

Fed-Entscheidung: Bernankes letzter Streich

Fed-Entscheidung

Bernankes letzter Streich

Bernanke hat gesprochen: Die US-Notenbank beginnt 2014 mit dem Tapering. Es ist die letzte große Entscheidung des Fed-Chefs. Seiner Nachfolgerin Janet Yellen hinterlässt er einen klar vorgezeichneten Pfad.

Zuvor hatte die US-Notenbank Fed mitgeteilt, dass sie ihre monatlichen Wertpapierkäufe zur Ankurbelung der Wirtschaft um zehn Milliarden Dollar auf 75 Milliarden zurückfahren werde. Börsianer werteten dies als positives Signal für die Konjunkturentwicklung.

In Tokio standen wegen der Yen-Schwäche Exportunternehmen auf den Kauflisten. Aktien des Elektronikkonzerns Panasonic stiegen etwa um 2,5 Prozent. Beim Roboterhersteller Fanuc stand ein Plus von 4,1 Prozent. Auch die Papiere von Brokerfirmen waren gefragt: Nomura Holdings stiegen um ein Prozent und Daiwa Securities um 1,4 Prozent.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×