Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.02.2015

05:05 Uhr

Börse Tokio

Gewinnmitnahmen drücken den Nikkei

Die Tokioter Börse hat den Freitag mit uneinheitlichen Werten begonnen. Der Nikkei driftete ab, der Topix blieb unverändert. Die Wall Street war durch Hoffnungen auf eine Lösung im Ukraine-Konflikt beflügelt worden.

Vor einer Börsenanzeigetafel in Tokio. ap

Börse Tokio

Vor einer Börsenanzeigetafel in Tokio.

TokioGewinnmitnahmen nach der jüngsten Kursrallye haben den Nikkei-Index an der Aktienbörse in Tokio zum Wochenschluss ins Minus gedrückt. Der Leitindex der 225 führenden Werte lag zum Mittagshandel 0,3 Prozent tiefer bei 17.917 Punkten, während der breiter gefasste Topix unverändert bei 1449 Zählern notierte.

An anderen Handelsplätzen in Asien ging es indes bergauf. Händler sagten, die Einigung auf eine Waffenruhe in der Ukraine und Hoffnungen auf eine Lösung im Streit um die griechischen Schulden hätten die Kurse angetrieben. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans lag 1,1 Prozent im Plus.

Der Dollar tendierte sich nach zuletzt durchwachsenen US-Konjunkturdaten etwas schwächer, der Euro konnte auf 1,1408 Dollar zulegen. Der Schweizer Franken notierte zum Euro mit 1,0591 und zum Dollar mit 0,9285CHF

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×