Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.08.2014

08:36 Uhr

Börse Tokio

Gewinnmitnahmen drücken Nikkei

Nach einem guten Start in die Woche mit Gewinnen im Topix ging es an im vormittäglichen Handel für den japanischen Leitindex wieder leicht nach unten. Einzelhandels-Titel verloren am stärksten.

Passanten gehen an einer Anzeigentafel mit den Kursen der Börse Tokio vorbei. dpa

Passanten gehen an einer Anzeigentafel mit den Kursen der Börse Tokio vorbei.

TokioDie Börse in Tokio hat am Dienstag infolge von Gewinnmitnahmen schwächer geschlossen. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte gab um 92,03 Punkte oder 0,59 Prozent auf den Stand von 15.521,22 Punkten nach. Der breit gefasste Topix fiel um 6,30 Punkte oder 0,49 Prozent auf 1285,01 Zähler.

Bei den Einzelwerten standen vor allem Exporttitel im Fokus. Honda-Anteilsscheine fielen 0,5 Prozent und Tokyo Electron 1,2 Prozent. Der Dollar gab zur japanischen Währung mit 103,84 Yen etwas nach.

Der Euro präsentierte sich nahezu unverändert, nachdem er im fernöstlichen Devisenhandel zunächst mit 1,3178 Dollar auf den tiefsten Stand seit einem Jahr gefallen war. Die Regierungskrise in Frankreich belastete die europäische Gemeinschaftswährung. Zudem wirkten Äußerungen von EZB-Präsident Mario Draghi, er werde die immer niedrigere Inflation in der Euro-Zone nötigenfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln erhöhen und so die Wirtschaft ankurbeln, nach. Der Euro berappelte sich aber später und wurde mit 1,3201 Dollar bewertet nach 1,3191 Dollar im späten New Yorker Handel.

Der Schweizer Franken notierte zum Euro mit 1,2074 und zum Dollar mit 0,9145

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×