Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.05.2012

06:30 Uhr

Börse Tokio

Japanische Aktienkurse steigen nur leicht

Von Asien aus gehen bange Blicke nach Athen. Die politische Lage in Griechenland und damit verbundene Sorgen über den Sparkurs der Euro-Zone haben die Börsianer zum Wochenstart verunsichert.

Vor einer Börsenanzeigetafel in Tokio. dpa

Vor einer Börsenanzeigetafel in Tokio.

TokioDer japanische Aktienmarkt ist ohne klare Tendenz in die neue Woche gestartet. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index tendierte im frühen Handel nahezu unverändert bei 8951 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index gab 0,3 Prozent auf 755 Punkte nach. Nachmittags stiegen die Kurse etwas, der Nikkei-Index blieb jedoch unter der Marke von 9.000 Punkten.

Die unsicheren Aussichten für Griechenlands Verbleib in der Euro-Zone belasteten den Handel. Sollte das südosteuropäische einen Ausstieg aus der Währungsgemeinschaft andeuten, könnte der Nikkei auf 8800 Punkte abrutschen, sagte Toshiyuki Kanayama von Monex Inc.

Händlern zufolge reagierten Anleger aber optimistisch auf die Lockerung der Mindestreserve-Vorschriften für chinesische Geschäftsbanken. Damit sollen die Finanzhäuser mehr Spielraum für die Kreditvergabe bekommen, was die Konjunktur weiter ankurbeln dürfte.

Zu den Verlierern gehörten die Elektronikkonzerne Sony und Panasonic, die 1,8 beziehungsweise 0,9 Prozent abgaben. Die Unternehmen hatten jüngst hohe Verluste bekanntgegeben und konnten Händler nicht von ihren Plänen für eine Trendwende überzeugen.

Jetzt noch anmelden!: Startschuss für das Börsenspiel

Jetzt noch anmelden!

Startschuss für das Börsenspiel

Heute startet das diesjährige Börsenspiel von Handelsblatt und Deutscher Börse. Mitmachen lohnt sich: Der Gewinner bekommt einen Luxus-Geländewagen.

Der Wall Street steht nach dem jüngsten Handelsskandal bei JP Morgan Chase eine weitere unruhige Woche bevor. Nachdem die Nachricht von einem spektakulären Milliarden-Handelsverlust bereits am Freitag den gesamten Banken-Sektor belastet hatte, dürfte die Angelegenheit auch in der neuen Woche zusätzliche Unsicherheit mit sich bringen. Die US-Aktienmärkte hatten die vergangene Woche erneut mit Verlusten beendet - das zweite Mal in Folge.

Der Tag an den Märkten (Stand 17:45 Uhr)

Dax

- 0,19 Prozent (Schlusskurs vom Freitag)

Euro Stoxx 50

+ 0,1 Prozent

Dow Jones

- 0,3 Prozent

Nikkei

+ 0,1 Prozent

Euro

1,2302 Dollar (+/- 0 Prozent)

Gold

1.602 Dollar (- 0,7 Prozent)

Öl (Brent)

106,40 Dollar (+ 1,2 Prozent)

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte fiel um 0,3 Prozent auf 12.820 Punkte. Im Verlauf pendelte er zwischen 12.918 und 12.779 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500-Index gab ebenfalls 0,3 Prozent auf 1353 Punkte ab. Der Index der Technologiebörse Nasdaq schloss praktisch unverändert mit 2933 Punkten. Im Wochenüberblick verloren alle drei Indizes: Der Dow 1,7 Prozent, S&P 1,1 Prozent und die Nasdaq 0,8 Prozent.

Wie der Wall-Street-Handel lief

Video: Wie der Wall-Street-Handel lief

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×