Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.07.2015

04:39 Uhr

Börse Tokio

Japanischer Aktienhandel erholt sich

Der Aktienmarkt in Fernost hat sich im frühen Mittagshandel am Dienstag von den Turbulenzen erholt, die durch das Nein-Votum in Griechenland ausgelöst wurden. Der Nikkei-Index sowie der breiter gefasste Topix steigen.

Passanten mit Schirmen stehen vor einer Anzeigetafel der Börse in Tokio. dpa

Tokio

Passanten mit Schirmen stehen vor einer Anzeigetafel der Börse in Tokio.

TokioDer japanische Aktienmarkt hat einen Teil seiner Vortagesverluste wieder wettgemacht. Der Tokioter Leitindex Nikkei lag am Dienstag 1,3 Prozent im Plus bei 20.375 Punkten, der breiter gefasste Topix stieg ebenfalls um 1,3 Prozent. Am Montag hatte das „Nein“ der Griechen zu weiteren Reformen die Börsen auch in Asien belastet.

In China gab der Shanghai Composite um 1,5 Prozent nach. Einem Bericht des „Shanghai Securities Journal“ vom Dienstag zufolge steckten 21 Broker wie angekündigt gut 20 Milliarden Dollar in einen Fonds zur Stützung des zuletzt sehr angeschlagenen Aktienmarktes. Chinas Ministerpräsident Li Keqiang sagte auf einer Regierungs-Website, das Land habe die Fähigkeit mit den wirtschaftlichen Risiken fertig zu werden. Allerdings äußerte er sich nicht explizit zum Aktienmarkt.

Der Euro bewegte sich im asiatischen Handel nur wenig und lag zuletzt bei 1,1039 Dollar nach 1,1056 Dollar zum Handelsschluss in New York.

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

07.07.2015, 13:32 Uhr

Ich habe mich auch erholt, die Nacht war doch angenehm kühler.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×