Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.11.2014

08:05 Uhr

Börse Tokio

Japanischer Aktienmarkt schließt schwächer

Zuletzt konnte der Aktienmarkt in Tokio vom schwachen Yen profitieren, am Montag schloss die Börse in Tokio jedoch schwächer. Der Nikkei-Index gab um 0,6 Prozent nach, der Topix um 0,3 Prozent.

Die Börse in Tokio büßte am Montag 0,59 Prozent ein. dpa

Die Börse in Tokio büßte am Montag 0,59 Prozent ein.

TokioEin stärkerer Yen hat an der Tokioter Börse zu Wochenbeginn Gewinnmitnahmen ausgelöst. Der Leitindex Nikkei ging am Montag mit einem Minus von 0,59 Prozent bei 16.780 Zählern aus der Hamdel. An den meisten übrigen Asien-Märkten dominierten hingegen die positiven Impulse. Insbesondere US-Jobdaten sorgten dafür, dass der MSCI-Index asiatisch-pazifischer Werte außerhalb Japans um 1,22 Prozent zulegte.

"Nach den extrem aggressiven Käufen zuletzt ist der Markt anfällig für Gewinnmitnahmen", kommentierte Hiroyuki Nakai von Tokai Tokyo Research Center die Entwicklungen in Tokio. Im Fokus standen NTT, die mehr als vier Prozent abrutschten. Der Telekomkonzern enttäuschte die Anleger mit einer Gewinnwarnung. Der Yen-Anstieg belastete Exportwerte. Toyota Motor sanken 1,5 Prozent, Honda Motor um rund 1,5 Prozent.

Gewinne wurden hingegen unter anderen an den Börsen von Südkorea und Taiwan erzielt, die knapp einen Prozent beziehungsweise rund 1,5 Prozent zulegten. Händler begründeten dies mit positiven Signalen vom US-Arbeitsmarkt. Die Arbeitslosenquote sank im Oktober auf ein Sechs-Jahres-Tief von 5,8 Prozent.

Auch die Börsen in Hongkong und Shanghai legten zu, nachdem bekannt wurde, dass sie ihre geplante Zusammenarbeit in einer Woche beginnen.

Am fernöstlichen Devisenmarkt wurde der Dollar von Gewinnmitnahmen gedrückt. Der Euro stieg auf 1,2478 Dollar. Zur japanischen Währung gab der Dollar auf 114,14 Yen nach.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×