Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.05.2015

12:50 Uhr

Börse Tokio

Konjunkturdaten erfreuen japanische Anleger

Die japanische Wirtschaft wächst schneller als erwartet – diese Nachricht schlägt an der Börse in Tokio Wellen. Der Nikkei kann weiter zulegen. Doch es gab auch Verlierer.

Vor einer Börsenanzeigetafel in Tokio. dpa

Börsenkurse

Vor einer Börsenanzeigetafel in Tokio.

TokioPositive Konjunkturdaten haben am Mittwoch für Auftrieb an der Börse in Tokio gesorgt. Die japanische Wirtschaft wuchs im ersten Quartal schneller als erwartet. Das Bruttoinlandsprodukt stieg laut vorläufiger Schätzung aufs Jahr hochgerechnet um 2,4 Prozent. Von Reuters befragte Analysten hatten im Schnitt nur 1,5 Prozent erwartet. Auch in China zeigten sich Investoren angesichts der Aussicht auf Reformen kauffreudig. Am Dienstag hatte das Kabinett Umbaupläne für die Wirtschaft veröffentlicht, wonach sich die Volksrepublik von einem Billigproduzenten zu einem High-Tech-Standort wandeln soll.

In Tokio schloss der 225 Werte umfassende Nikkei-Index 0,9 Prozent höher auf 20.196 Punkten. In Shanghai lag das Barometer mehr als zwei Prozent im Plus. Bergab ging es dagegen in Singapur und Taiwan. Der Index für asiatische Aktien außerhalb Japans lag rund 0,2 Prozent im Minus.

Bei den Einzelwerten gehörte in Tokio Takata zu den Verlierern. Die Aktien des Airbag-Herstellers lagen zeitweilig mehr als zehn Prozent im Minus, nachdem das Unternehmen eine massive Ausweitung seines Auto-Rückrufprogramms in den USA angekündigt hatte.

Ein Euro wurde mit 1,1090 Dollar bewertet nach 1,1148 Dollar im späten New Yorker Handel. Zur japanische Währung wurde der Dollar mit 120,87 Yen gehandelt nach 120,67 Yen in den USA.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×