Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.02.2014

08:31 Uhr

Börse Tokio

Nikkei-Index erreicht 15.000 Punkte

Der japanische Aktienmarkt verbucht satte Gewinne. Die Anleger freuen sich über den gelungenen Wochenstart an der Wall Street. Auch andere Börsen in Asien legen zu.

Anzeige der Kurse in Tokio. dpa

Anzeige der Kurse in Tokio.

TokioDie asiatischen Börsen sind am Dienstag den positiven Vorgaben der Wall Street gefolgt und haben überwiegend Gewinne verzeichnet. Grund für den Optimismus war die Erwartung weiterer Großfusionen in den USA. Dadurch würde mehr Geld in den Markt gepumpt.

In Tokio kletterte der 225 Werte umfassende Nikkei-Index 1,44 Prozent auf 15.051 Punkte. Im Handelsverlauf lag der Index sogar auf dem höchsten Stand seit dreieinhalb Wochen. Der Index für asiatisch-pazifische Aktien außerhalb Japans gewann 0,31 Prozent hinzu.

Auch die Aktienmärkte in Taiwan, Singapur und Südkorea legten zu. Lediglich die chinesischen Börsen in Hongkong und Shanghai verzeichneten Verluste. Der S&P in New York war zeitweilig um ein Prozent auf ein Allzeithoch geklettert. Zum Handelsschluss blieb noch ein Plus von 0,6 Prozent.

"Der Markt sieht ziemlich günstig aus, wenn man bedenkt, dass die Gewinne japanischer Unternehmen zum Ende des Geschäftsjahres im März Rekordhöhen erreichen dürften", sagte Ryota Sakagami, Chefstratege von SMBC Nikko Securities. "Und sie dürften im nächsten Geschäftsjahr weiter steigen".

Bei den Einzelwerten standen die Aktien des Telekomkonzerns Softbank im Mittelpunkt. Einem Agenturbericht zufolge will dieser sich an dem Textnachrichtendienst Line beteiligen. Softbank-Papiere legten 4,13 Prozent zu.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×