Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.05.2014

08:54 Uhr

Börse Tokio

Nikkei-Index schließt im Plus

Die Aktienmärkte in Fernost haben nach dem anhaltenden Höhenflug der Wall Street am Mittwoch ein Jahreshoch erreicht. Damit orientieren sich die Anleger an den Vorgaben der Wall Street.

Börsenanzeigetafel in Tokio. dpa

Börsenanzeigetafel in Tokio.

TokioDer MSCI-Index für asiatische Aktienmärkte außerhalb Japans legte mehr als 0,6 Prozent zu und erreichte mit mehr als 490 Zählern den höchsten Stand seit einem Jahr. In Tokio schloss der Leitindex Nikkei 0,24 Prozent höher bei 14.670 Punkten. Den höchsten Zuwachs erzielte die Börse in Südkorea mit einem Plus von rund einem Prozent. Vor allem der Rekordschlusstand des S&P 500 sei ein "positives Zeichen", befand Stan Shamu von IG in Melbourne in einer Kundenmitteilung.
Vor allem der Rekordschlusstand des S&P 500 sei ein "positives Zeichen", befand Stan Shamu von IG in Melbourne in einer Kundenmitteilung. Die US-Börsen verbuchte dank positiver Konjunkturdaten am Dienstag Gewinne. Die US-Industrie konnte im April überraschend mehr Aufträge an Land ziehen. Zudem hellte sich die Stimmung der amerikanischen Verbraucher auf. Das Konsumbarometer stieg auf 83,0 von 81,7 Zählern im Vormonat.

Angetrieben wurden die Kurse darüber hinaus von Spekulationen auf eine weitere geldpolitische Lockerung der Europäischen Zentralbank (EZB). Ratsmitglied Ewald Nowotny bekräftigte die Handlungsbereitschaft der EZB zur Abwehr einer Deflationsspirale aus fallenden Preisen und Investitionen.
Der Euro verharrte in der Defensive. Er wurde in Fernost kaum verändert mit 1,3635 Dollar gehandelt und bewegte sich damit in der Nähe des tiefsten Stands seit drei Monaten, auf den er mit 1,3612 Dollar am Dienstag gefallen war.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×