Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.08.2014

08:33 Uhr

Börse Tokio

Nikkei kann sich behaupten

Gewinnmitnahmen haben noch am Vortag die Kurse in Tokio ins Minus gezogen. Am Mittwoch schafft der Nikkei jedoch die Wende und schließt leicht im Plus. Anleger lassen sich von den Vorgaben der Wall Street inspirieren.

Vor einer Börsenanzeigetafel in Tokio. ap

Vor einer Börsenanzeigetafel in Tokio.

TokioDie Börse in Tokio hat am Mittwoch gut behauptet geschlossen. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte notierte zum Handelsende ein geringfügiges Plus von 13,60 Punkten oder 0,09 Prozent beim Stand von 15.534,82 Punkten. Der breit gefasste Topix notierte einen ebenfalls nur hauchdünnen Aufschlag von 0,91 Punkten oder 0,07 Prozent beim Schlussstand von 1285,92 Zählern.
„Wenn sich die US-Wirtschaft erholt, werden Erwartungen geweckt, dass sich die Gewinne japanischer Firmen erhöhen, weil die Exporte zunehmen und der Yen sich schwächer zeigt“, sagte Hiroichi Nishi von SMBC Nikko Securities der Nachrichtenagentur Bloomberg in Tokio.

Bei den Einzelwerten stand Kawasaki Kisen im Fokus. Die Papiere stiegen um knapp vier Prozent. Das Schifffahrtsunternehmen will einem Zeitungsbericht zufolge seine Kapitalrendite innerhalb von fünf Jahren auf zehn Prozent verdoppeln. Im Minus lagen dagegen Exportwerte wie Honda, Toyota oder Canon. Hier nahmen Anleger weiter Gewinne mit, weil sich der Dollar mit 104 Yen weiter in der Nähe seines 7-Monatshochs hielt.

Der Euro lag unverändert bei 1,3166 Dollar. Der Schweizer Franken notierte zum Euro mit 1,2078 und zum Dollar mit 0,9174.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×