Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.02.2015

08:09 Uhr

Börse Tokio

Nikkei klettert auf 15-Jahreshoch

Nach einem verhaltenen Vortag sind die Händler an der Börse in Tokio am Donnerstagmorgen in Kauflaune. Die Indizes steigen. Doch die Halbleiter-Firma Renesas Easton macht den Trend nicht mit.

Vor einer Börsenanzeigetafel in Tokio. dpa

Japanische Börsenkurse

Vor einer Börsenanzeigetafel in Tokio.

TokioDie Aktienmärkte in Fernost haben am Donnerstag keine gemeinsame Richtung gefunden. Während die Tokioter Börse auf einem 15-Jahres-Hoch schloss, mussten andere Indizes der Region Federn lassen. Im Mittelpunkt des Interesses standen weiterhin die Äußerungen von Fed-Chefin Janet Yellen. Sie hatte bei ihrer halbjährlichen Anhörung vor dem Kongress in Washington gesagt, dass die US-Notenbank nicht unmittelbar eine Erhöhung der Leitzinsen plane. In Tokio führte dies Händlern zufolge zu Kursaufschlägen, weil Hedgefonds auf Einkaufstour gingen. Andernorts kam es dagegen nach dem Plus vom Vortag zu Gewinnmitnahmen.

Der Tokioter Leitindex Nikkei mit seinen 225 führenden Werten schloss 1,1 Prozent höher bei 18.785 Punkten. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans notierte dagegen 0,2 Prozent im Minus.

Der japanische Aktienmarkt profitierte zudem von einer Anlage-Entscheidung der Dachorganisation heimischer Pensionsgesellschaften. Der Verband will künftig deutlich stärker in japanische Aktien investieren als bisher. Dies habe Hoffnungen auf eine positive Entwicklung der Börse geschürt, sagte Shigemitsu Tsuruta, Anlagestratege beim Finanzhaus SMBC Friends Securities.

Gegen die Tokioter Markttendenz gaben die Aktien von Renesas Easton 2,3 Prozent nach. Die Halbleiter-Handelsgesellschaft hatte zuvor eine Kapitalerhöhung bekanntgegeben.

An den Rohölmärkten wurden jüngste Gewinne aufgezehrt, nachdem am Mittwoch die Prognose Saudi-Arabiens für einen wachsenden Bedarf das Geschäft angetrieben hatte. US-Rohöl wurde mit 50,82 Dollar je Barrel 0,3 Prozent billiger gehandelt, die Sorte Brent verharrte auf einem Stand von 61,67 Dollar.

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Uwe Warschkow

26.02.2015, 07:59 Uhr

15 Jahreshoch stimmt nicht!Ende Februar 2000 lag der Nikkei bei fast 20 000 Punkten.Ich bitte das zu korrigieren.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×