Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.02.2015

07:44 Uhr

Börse Tokio

Nikkei schließt auf 15-Jahreshoch

Die Nachricht der US-Notenbank, eine verfrühte Leitzinserhöhung vermeiden zu wollen, beflügelt die asiatischen Märkte. Außerdem treiben Finanzwerte den Nikkei-Index auf den höchsten Stand seit Mai 2000.

Vor einer Anzeigetafel der Börse in Tokio. ap

Börse Tokio

Vor einer Anzeigetafel der Börse in Tokio.

TokioDer Nikkei-Index an der Tokioter Börse hat am Donnerstag auf dem höchsten Stand seit fast 15 Jahren geschlossen. Der Index für 225 führende Werte verbesserte sich um 65,62 Punkte oder 0,36 Prozent auf 18 264,79 Zähler. Das ist der höchste Schlussstand seit Mai 2000. Der breit gefasste Topix stieg um 12,26 Punkte oder 0,83 Prozent auf 1494,93 Punkte. Händler führten als einen Grund einen wachsenden Optimismus über die Entwicklung der japanischen Wirtschaft an.

Aus Aufzeichnungen der Januar-Sitzung der US-Notenbank Federal Reserve geht hervor, dass sie aus Rücksicht auf die Konjunktur die Zinsen nicht zu früh erhöhen will. Eine verfrühte Anhebung könne "die sichtbar stabile Erholung" hemmen und wäre damit kontraproduktiv, gaben mehrere Geldpolitiker zu Protokoll.

Der Euro notierte leicht verbessert zum Dollar. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde mit 1,1420 Dollar bewertet, nach 1,1396 Dollar am Vorabend in den USA.

Zum Yen notierte die US-Währung bei 118,54 Yen. Der Schweizer Franken wurde mit 0,9409 Franken je Dollar und 1,0748 Franken je Euro gehandelt.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×