Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.06.2014

09:20 Uhr

Börse Tokio

Nikkei schließt kaum verändert

Ähnlich wie die Wall Street hat sich auch die Börse in Tokio nach der Rally vom Vortag kaum verändert. Die Anleger sehen nach wie vor eine positive Grundstimmung. Bei den Exportwerten stand Toyota Motor im Fokus.

Vor einer Börsenanzeigetafel in Tokio. Reuters

Vor einer Börsenanzeigetafel in Tokio.

TokioDie Asien-Börsen haben am Freitag nach der Rally am Vortag etwas innegehalten. Einige Anleger nahmen Gewinne mit, so dass insgesamt die negativen Vorzeichen dominierten. In Tokio schloss der Standardwerte-Index Nikkei kaum verändert bei 15.349 Punkten. Der MSCI-Index asiatisch-pazifischer Aktien außerhalb Japans tendierte mit 0,52 Prozent im Minus.

Am Vortag hatte die Fed den Börsen in Fernost zu Gewinnen verholfen. Die US-Notenbank zeigte sich von der Verbesserung der US-Wirtschaftslage überzeugt und strich ihre Konjunkturhilfen zusammen. Eine positive Grundstimmung sei nach wie vor vorhanden, sagte Kyoya Okazawa von BNP Paribas am Freitag. "Nicht nur ausländische Investoren, sondern auch inländische langfristige Anleger wie Pensionsfonds sind auf der Käuferseite."

Die Börse in Taiwan tendierte mit 0,46 Prozent im Minus, der Aktienmarkt in Südkorea gab um 1,2 Prozent nach.

In Tokio zeigte sich bei den Exportwerten ein differenziertes Bild: Toyota Motor stiegen um 0,28 Prozent, Advantest verloren 1,32 Prozent und Canon 0,58 Prozent.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×