Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.07.2014

08:42 Uhr

Börse Tokio

Nikkei schließt mit Abschlag

Die Börse in Tokio hat weiter nachgegeben. Der Nikkei-Index notierte zum Handelsende einen Abschlag von 0,56 Prozent und schloss auf 15.216 Punkten. Ein starker Rückgang der Maschinenbau-Aufträge verdarb die Stimmung.

Börsenanzeigetafel in Tokio. Reuters

Börsenanzeigetafel in Tokio.

TokioDie Börse in Tokio hat am Donnerstag weiter nachgegeben. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte notierte zum Handelsende einen Abschlag von 86,18 Punkten oder 0,56 Prozent beim Stand von 15.216 Punkten. Der breit gefasste Topix gab um 11,57 Punkte oder 0,91 Prozent auf den Stand von 1259,25 Zählern nach.
Ein starker Rückgang der Maschinenbau-Aufträge verdarb den Anlegern Börsianern zufolge die Stimmung und machte Hoffnungen zunichte, eine Steigerung der Investitionstätigkeit könne der Wirtschaft Schub geben. Analysten erwarteten aber trotz der schlechten Maschinenbau-Daten keinen Ausverkauf am japanischen Aktienmarkt, da die Anleger mit einer weltweiten Erholung der Wirtschaft rechneten.

Hintergrund sind Aussagen der US-Notenbank. Die Fed will ihr Anleihen-Kaufprogramm möglicherweise im Herbst beenden, wie aus den Protokollen der jüngsten Sitzung hervorgeht. Voraussetzung sei, dass der Aufwärtstrend der US-Wirtschaft anhalte. Den Aufzeichnungen zufolge sind die Zentralbanker zuversichtlich, dass die US-Wirtschaft sich nachhaltig von der Krise des harten Winters erholt hat und auch in den kommenden Jahren auf Wachstumskurs bleibt.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×