Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.07.2011

08:38 Uhr

Börse Tokio

Nikkei springt auf 10.000 Punkte

Die blendenden Quartalszahlen des US-Computerkonzerns Apple brachten Freude nach Japan. Der Nikkei stieg wieder über die Marke von 10.000 Punkten. Vor allem Technologie-Titel sind gefragt.

Die Börse in Tokio. Quelle: Reuters

Die Börse in Tokio.

Die Aktienmärkte in Fernost haben sich am Mittwoch überwiegend freundlich präsentiert. Überzeugende Quartalszahlen des US-Computer- und Elektronikkonzerns Apple beflügelten in Japan Technologie-Titel wie Toshiba. Das Tokioter Börsenbarometer Nikkei schloss über der Marke von 10.000 Punkten.

Ein reißender iPhone-Absatz bescherte Apple Ergebnisse über den Erwartungen. Dies schürte weiter die Hoffnungen im Technologiesektor, wo schon am Vortag IBM für gute Stimmung gesorgt hatte. Sollte am Mittwoch auch Intel überzeugen, könnte dies den positiven Trend vorantreiben, sagte Naoki Fujiwara von Shinkin Asset Management. 

Ausblick: Dax auf wackeligen Beinen

Video: Ausblick: Dax auf wackeligen Beinen

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

In Tokio ging der 225 Werte umfassende Nikkei-Index 1,2 Prozent im Plus bei 10.005 Zählern aus dem Handel. Der breiter gefasste Topix-Index gewann 0,8 Prozent auf 860 Punkte. Auch die Börsen in Singapur, Taiwan, Korea und Hongkong verbuchten Gewinne. Dem Aufwärtstrend nicht folgen konnte dagegen der Aktienmarkt in Shanghai, auf dem sinkende Immobilienwerte lasteten. 

In den Genuss des positiven Apple-Effekts kam in Tokio vor allem Toshiba mit einem Plus von 2,7 Prozent. Das Unternehmen stellt unter anderem Flash-Speicher her. Forster Electric produziert Kopfhörer für Smartphones und war entsprechend gefragt: Der Kurs legte 1,7 Prozent zu. 

Japans zweitgrößtes Handelshaus Mitsui wurde auf dem Parkett für sein Geschäft mit dem US-Chemieriesen Dow Chemical belohnt. Mitsui steigt in Brasilien über ein Gemeinschaftsunternehmen mit Dow in das als zukunftsträchtige Geschäft zur Umwandlung von Zuckerrohr in Bio-Ethanol und Plastik ein. Der Handel mit Mitsui-Papieren war zwar rege, die Aktie schloss aber kaum verändert. 

Nach dem Anstieg des Ölpreises am Vortag griffen die Anleger auch bei Titeln der Ölbranche zu. Inpex-Aktien verteuerten sich um 1,9 Prozent.

Wie der Wall-Street-Handel lief

Video: Wie der Wall-Street-Handel lief

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×